2012

Bernabeleva Viña Bonita

Vinos de Madrid DO
34,90
pro Flasche (0.75l), 46,53 €/L
Über das Produkt
Im Gewand eines hochklassigen Burgunders präsentiert sich die Farbe in einem feinen, dunklen und funkelnden Rubinrot von zarter Transparenz. Wo andere dick auftragen, strömt hier ein sehr komplexes, aber zugleich sehr feines Garnacha-Bouquet ungeschminkt aus dem Glas. Mit bezaubernden Aromen von frischen Pflaumen, reifen Kirschen und roten Johannisbeeren, unterlegt von hintergründigen Anklängen an geröstete Nüssen und getrockneten Kräutern. Auch der Geschmack zeigt mit feinen, zart spürbaren, samtigen Tanninen burgundisches Format. Ein spannungsgeladener Wein, faszinierend, aufregend, der ein anderes, ein neues Spanien repräsentiert.

Auszeichnungen für diesen Wein (1)

Auszeichnung

93 / 100

für den Jahrgang 2012

Erklärung Skala

100-96 Punkte: ganz außergewöhnliche Weine, absolut outstanding, einzigartig, unvergleichlich

95-90 Punkte: bemerkenswerte Weine, sehr gut bis exzellent

89-80 Punkte: sehr gelungene Weine

79-70 Punkte: durchschnittliche Weine 

69-60 Punkte: unterdurchschnittliche Weine

59-50 Punkte: schwache Weine, teilweise fehlerhaft

Parkers Entwicklung und Einführung des 100 Punkte-Systems stellt eine Wende, eine Revolution der Weinkritik dar. Kein Wunder also, dass es in der Folgezeit andere gängige Systeme wie 20 Punkte, Sterne und Vergleichbares in den Schatten stellte. Der Vorzug des Systems liegt in dem Umstand begründet, dass man hier wesentlich differenzierter bewerten kann als mit allen anderen. 

Parkers System gibt zunächst einmal jedem Wein 50 Punkte, einfach nur dafür, dass er schon einmal da ist und die Gaumen der Juroren benetzen darf. Danach setzt eine mehrstufige Bewertung ein, die im Glücksfall in den legendären 100 Punkten münden kann.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

Ganz ohne Frage war Robert Parker einer der einflussreichsten Weinkritiker, dessen Schaffen selbst heute noch Wirkung zeigt, auch wenn er sich seit 2012 zunehmend zurückgezogen hat. Er hat mit Kreativität und Innovationsgeist Weinjournalismus und Weinbewertung revolutioniert.

Der studierte Rechtsanwalt verstand sich als Sprachrohr des Verbrauchers und schuf 1978 den Newsletter »The Wine Advocate«, der in der Folgezeit zu einer der bedeutendsten Publikationen der internationalen Weinwelt aufsteigen sollte. Bahnbrechend war seine Erfindung des 100 Punkte-Systems für Weinbewertungen, das sich rasch neben dem bis dahin üblichen 20 Punkte-System etablierte.

Der große Durchbruch gelang Parker als er den Bordeaux-Jahrgang 1982, von Kritikern wegen des warmen Witterungsverlaufs eher skeptisch beurteilt, als erster mit einem »outstanding« bewertete und mit seinem Urteil recht behalten sollte. Der Jahrgang gilt heute als einer der größten in der Geschichte des Bordelais und genießt Kultstatus. Und er verschaffte Robert Parker ein derart hohes Maß an Popularität, dass in der Folgezeit die Zahl der Abonnenten des »Wine Advocate« auf 40.000 anwuchs. Parker-Bewertungen sind heute aus der Weinkritik nicht mehr wegzudenken.

Ab 2012 zog sich Parker zunehmend zurück und verkaufte seinen Newsletter. Chefredakteurin des »Wine Advocate« ist heute Master of Wine Lisa Perrotti-Brown. 2017 erwarb zudem der Restaurantführer »Guide Michelin« Anteile an dieser nach wie vor äußerst bedeutenden Publikation.

Steckbrief

  • Artikelnummer 213915
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2012
  • Anbauregion Madrid
  • g.U./ g.g.A Vinos de Madrid
  • Rebsorten 100% Garnacha
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restsüße 2,5 g/L
  • Säuregehalt 5,1 g/L
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller BODEGAS Y VIÑEDOS BERNABELEVA, Ctra. Ávila-Toledo km 81,600, San Martin de Valdeiglesias, 28680 Madrid, Spanien
  • Land Spanien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Bernabeleva

Was treibt jemanden dazu seinen Beruf als erfolgreicher Architekt und das Leben in einer pulsierenden und lebendigen Metropole wie Madrid aufzugeben und in die Einsamkeit der Berge zu ziehen, in das raue Klima des Madrider Hochlands? Liebe zur Natur, Liebe zum Wein, und Liebe zur Tradition einer Landschaft, mag sie auch noch so einsam sein. Juan Diez Bulnes ist von dieser Liebe erfüllt und hat das Erbe, das sein Vorfahr Dr. Vicente Viami ihm hinterlassen hat, neu geordnet und wieder aufgebaut. In den Weingärten fand er über 80 Jahre alte Garnacha-Rebstöcke auf 600 bis 800 Meter Höhe auf bestem Terroir, ein kostbarer Besitz. Aber er geht auch völlig neue Wege. Zusammen mit seinem begnadeten Weinmacher Paul Perez bewirtschaftet er die kleinen Parzellen biodynamisch und geht ebenso schonend und zurückhaltend im Keller vor. Denn in all seinem Streben geht es nur um den großen, feinen und eleganten Wein. Und das funktioniert eben nur in einer Boutique-Winery wie dieser, der jeder Gedanke an Expansion völlig fremd ist. Auch wenn es sich bei Bernabeleva um ein aufregendes, ja sensationelles Start-Up handelt, neu ist die Geschichte dieses bemerkenswerten Weinguts keinesfalls. Bereits 1923 pflanzte Dr. Vicente Viiami am »Weg des Bären« –so der Name auf Deutsch- Reben mit dem Ziel durch anspruchsvolle Qualitätsweine der Region um die Metropole Madrid zu großer Reputation zu verhelfen. Allein der spanische Bürgerkrieg und die Franco-Diktatur setzen diesem Vorhaben ein Ende. Es ist ein großer Verdienst von Juan Diaz Bulnes und seinem Team diese Geschichte neu aufzusetzen.

Über die Rebsorte

Garnacha

Die roten Garnacha-Trauben stammen ursprünglich aus Spanien. Heute werden sie außerdem in Frankreich, Italien, Griechenland und Übersee angebaut. Sie gehört zu den häufigst angebauten Rebsorten weltweit, mit einer geschätzten Anbaufläche von 250.000 Hektar.  Außerdem gedeiht die Granacha-Traube westlich vom Mittelmeer. Sie ist extremen Wetterschwankungen ausgesetzt, daher ist diese unempfindlich gegenüber Hitze und Trockenheit. Es können viele verschiedene Rotweine gekeltert werden, da die Rebsorte ein großes Spektrum aufweist. Elemente feiner Kräuter, Pflaumen, Feigen und schwarzer Johannisbeeren verfeinern die Geschmacksnuancen am Gaumen.