Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2019

Caminhante

Mira do Ó
Dão DOC
23,50
pro Flasche (0.75l), 31,33 €/L
Übersicht

Caminhante Dão DOC

Von der Agrarwissenschaft hat Mira de O den Weg zum Winzer beschritten und verfolgt hier aufsehenerregende Ansätze, die aber alten Traditionen folgen. Hier im »Caminhante«, ist es das gemeinsame Vergären von roten und weißen Trauben einheimischer Rebsorten. Ein spannender und faszinierender Wein, intensiv im Duft und rassig am Gaumen mit schöner Länge. Das setzt neue Maßstäbe, keine Frage.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
2 - 4 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 3.500 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer 825656
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Dão
  • Appellation Dão
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 12 % Vol.
  • Restsüße 0,8 g/L
  • Säuregehalt 5,9 g/L
  • Lagerpotential 2030
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Mira do Ó Vinhos Rua Professor Francisco Gentil, 16 - 4° Esq 1600-236 Lisboa Porgual
  • Land Portugal
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Mira do Ó Vinhos

Portugal ist ein ungemein spannendes Land für den Weinbau mit einer MIRA DO Ó Vielzahl an einheimischen Rebsorten, exzellenten Terroirs und einem über weite Strecken kühlen Klima, bedingt durch den Atlantischen Ozean. Daraus resultieren einzigartige und sehr originelle Weine. Dieses Zusammenspiel zwischen Terroir und Rebsorten herauszuarbeiten und in fl üssiger Form auf die Flasche zu bringen, ist das Ziel des begnadeten Weinmachers Mira do Ó. Von Norden bis Süden hat er das Land durchwandert, um nach alten Beständen an Rebsorten auf besonderem Grund und Boden zu suchen – und er hat sie gefunden. Beim Weinmachen setzt er auf so wenige Eingriffe wie nur irgend möglich, um die Natürlichkeit zu betonen. Technische Weine sind nicht seine Sache. Und deshalb zählen seine Projekte derzeit zu den spannendsten des Landes.