Kalifornien hat in vielen Gegenden ein ideales Klima und die geeigneten Böden für die Erzeugung sehr hochwertiger Chardonnays nach burgundischem Vorbild, aber mit ganz eigenem Stil und Charakter. Seit den 60er Jahren geraten die kalifornischen Chardonnays sogar so gut, dass der Chateau Montelena im legendären »Judgement of Paris« die burgundische Chardonnay-Elite in einer Blindverkostung schlagen konnte.


Chardonnay aus Kalifornien

Der Chardonnay gilt als eine der vielfältigsten Rebsorten, da sie in der Lage ist unterschiedliche Weinstile hervorzubringen, die sich heute grob in fruchtbetont oder mit Holzausbau unterteilen lassen. Entstanden ist sie sehr wahrscheinlich vor Jahrhunderten aus einer natürlichen Kreuzung aus den Sorten Heunisch und einer Pinot-Variante. Insofern gilt auch die Herkunft aus dem Burgund als sehr wahrscheinlich, und genau von hier stammen auch die großen Vorbilder für die Chardonnay-Weine der neuen Welt, Meursault etwa oder der legendäre Montrachet Weinberg. Diese Weine inspirierten Weinmacher in Übersee, allen voran Kalifornien. Hier wächst der Chardonnay bereits seit den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts. Kalifornien hat in vielen Bereichen ein ideales Klima sowie auch die geeigneten Böden für die Erzeugung sehr hochwertiger Chardonnay nach burgundischem Vorbild, aber mit einem eigenen Stil und Charakter. Und seit den 60er und 70er Jahren geraten diese Chardonnays so gut, dass es ein kalifornischer Chardonnay war, der im legendären »Judgement of Paris« 1976 die burgundische Elite in einer Blindverkostung schlagen konnte. Spätestens seit den 80er Jahren sind die Chardonnays aus Kalifornien weltweit ausgesprochen beliebt und begehrt. Sie haben wiederum Weinmacher in Australien, Südafrika oder Chile den Weg gewiesen, und sogar in Burgund haben sich Winzer an diesen neuen Chardonnay-Weinen orientiert. 

FILM-EMPFEHLUNG

Wenn Sie mehr über das legendäre »Judgement of Paris« erfahren möchten, empfehle ich Ihnen die Komödie »Bottle Shock« aus dem Jahre 2008. Eine hochkarätige Besetzung um Chris Pine und Alan Rickman sorgt für gute Unterhaltung.

Marcel Ribis
Experte für Übersee bei Tesdorpf