2018

Château de Rouanne

Vinsobres AOP
21,90
pro Flasche (0.75l), 29,20 €/L
Über das Produkt
Dies ist die spektakuläre Premiere eines grandiosen Weines, der so bereits mit seinem ersten Jahrgang für Furore sorgt und weiter sorgen wird. Die Trauben stammen aus biologischem Anbau von über 50 Jahre alten Rebstöcken. Der Wein wurde ungefiltert auf die Flasche gezogen. Was für ein Duft, ein eng verwobenes Netz von Blaubeeren, Fliederbeeren, dunklen Kirschen und Himbeeren. Dem folgen florale Noten von Rosen und Veilchen, dann exotische Gewürze, schwarze Oliven und dunkle Schokolade. Mehr geht fast nicht. Der Geschmackwarm - , auskleidend, geschmeidig mit runden Tanninen, großer Konzentration und fantastischer Länge. Atemberaubend, hinreißend, großartig.

Auszeichnungen für diesen Wein (1)

Auszeichnung

90 / 100

für den Jahrgang 2018

Erklärung Skala

Ausgezeichnet von

Jeb Dunnuck

Steckbrief

  • Artikelnummer 51153
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Wein
  • Jahrgang 2018
  • Anbauregion Rhone
  • Anbaugebiet Südliche Rhône
  • g.U./ g.g.A Vinsobres
  • Rebsorten 50% Grenache
    40% Syrah
    10% Mourvedre
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Restsüße 1,37 g/L
  • Säuregehalt 4,7 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Château de Rouanne, Vinsobres, France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Château de Saint Cosme

Welch eine Geschichte im französischen Weinbau verkörpert das einzigartige Weingut Château de Saint Cosme im Herzen des Gigondas. 1490 erwarb die Familie Barruol das Anwesen nebst seinen Weinbergen, auf denen schon die Römer Wein angebaut hatten. Noch heute kann man deren in die Felsen gehau enen Gäranlagen bewundern. Sage und schreibe vierzehn Generationen stehen für Château de Saint Cosme in ununterbrochener Abfolge. Damit ist dieses Château eines der ältesten lebendigen Zeugnisse französischer Weinkultur. Heute erzeugt das Château absolute Premium-Weine in allen Top-Herkünften der Rhône, allerdings nur in kleinen Mengen. Der gesamte Weinbergbesitz ist bewusst klein und überschaubar gehalten, zudem haben die Reben bereits ein Alter von durchschnittlich über sechzig Jahren. Château de Saint Cosme vertraut beim An- und Ausbau der Weine allerdings nicht nur auf die einzigartige historische Tradition, sondern schon seit Langem auf eine nachhaltige biologische Bewirtschaftung der Weinberge und auf Handarbeit pur. Hier steht eindeutig das Terroir und die Charakteristik der Rebsorten im Fokus, nicht die technische Machbarkeit. Château de Saint Cosme ist zu Recht eines der höchstbewerteten Châteaux Südfrankreichs.

Über die Region

Rhone Côtes du Rhone Sud

Die südliche Rhône weist ein mediterran geprägtes Klima auf. Höchsttemperaturen am Tag von 30°C sind im Juli und August keine Seltenheit, Niederschlag fällt zumeist in den Wintermonaten mit heftigen Regenschauern. Für Abkühlung und das schnelle Trocknen der Reben sorgt der stetig wehende Mistral. Hier werden Rebsorten angebaut, die für Südfrankreich typisch sind, neben Grenache vor allem Mourvèdre, Cinsaut, Syrah und Carignan. Im südlichen Rhône-Tal befindet sich eine der berühmtesten Appellationen überhaupt, Châteauneuf-du-Pape, die in guten Jahren einige der besten, über Jahre lagerfähigen Rotweine Frankreichs hervorbringt.

Über die Rebsorten

Grenache

Der Grenache, oder auch Grenache Noir, zählt heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt. Sie ist extrem stark in Südfrankreich vertreten, von der südlichen Rhône über die Provence, über das gesamte Languedoc hinweg bis weit in den Westen, dem Roussillon. Noch stärker vertreten ist sie in Spanien, wo sie in vielen Weinbaugebieten, nicht zuletzt der berühmten und traditionsreichen Region Rioja, als Garnacha bekannt ist. Auch in Australien und mittlerweile auch in Südafrika und Kalifornien spielt sie keine unwesentliche Rolle. Vermutlich hat die Rebsorte vom damaligen Königreich Aragon seinen Weg in die südeuropäischen Regionen angetreten und ist dann in die Neue Welt weitergezogen

Syrah

Die rote, ursprünglich französische Rebsorte hat weltweit viele Namen, wovon Shiraz in Australien wohl der bekannteste ist. Die Sorte liebt die Wärme und erbringt tiefdunkle, tanninreiche Rotweine mit intensiven und vielfältigen Aromen wie schwarzer Pfeffer, Pflaumen und Schokolade.

Die Weine besitzen ein hohes Alterungspotenzial, sind dabei aber von Beginn an geschmeidiger und weicher als zum Beispiel Cabernet Sauvignon. Syrah zählt zu den ganz Großen der Welt und ist eine der Sorten in der regionstypischen Rhône-Cuvée, wie z. B. im Châteteneuf-du-Pape. Besonders an der nördlichen Rhône gibt es aber auch viele reinsortige Syrah-Weine.