2016

Domaine de La Bégude rouge

Domaine de La Bégude
Bandol AOP
37,00
pro Flasche (0.75l), 49,33 €/L
Über das Produkt
Geringe Erträge und eine gewissenhafte Verarbeitung im Keller sorgen bei diesem außergewöhnlichen Rosé für eine ungewohnte Komplexität im Duft. Kirsche, Himbeere, Brombeere und frische Erdbeeren vereinen sich zu einem rotbeerigen Reigen in der Nase, unterlegt von feinen Noten weißen Pfeffers und Holunderblüten. Im Geschmack verspielt, leicht und doch komplex, dicht und langanhaltend mit einer spannungsgeladenen Mineralität. Sicher kein Mainstream, dafür ein Wein mit Anspruch und hohem Genussvergnügen.

Auszeichnungen für diesen Wein (2)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Autor: Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Carl Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Carl-Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Auszeichnung

92 / 100

für den Jahrgang 2016

Erklärung Skala

100-98 Punkte: absolute Spitzenqualität 

97-94 Punkte: überragend, absolut empfehlenswert

93-90 Punkte: ausgezeichnete Qualität

89-87 Punkte: sehr gute und empfehlenswerte Qualität

86-83 Punkte: gute Qualität, alltagstauglich

82-80 Punkte: sauberer, unkomplizierter Wein 

Ausgezeichnet von

Wine Enthusiast

Das Magazin »The Wine Enthusiast« ging als eigenständiges Magazin 1988 aus der 1979 gegründeten »Wine Enthusiast Companies« hervor. Das 14 Mal im Jahr erscheinende Magazin zählt heute mit ca. 800.000 Lesern weltweit neben dem »Wine Spectator« und dem »Wine Advocate« zu den meistgelesenen Fachpublikationen zum Thema Wein überhaupt. 

Das immer noch in Valhalla, USA, ansässige Magazin behandelt in erster Linie die Themen Wein und Spirituosen, aber auch andere Aspekte des Genusses und Lifestyles wie Essen, Restaurants oder auch Reisen. 

Daneben veranstaltet das Magazin auch Verkostungen, Events für Händler und Journalisten. Die Verkostungen und Bewertungen werden von namhaften Weinfachleuten vorgenommen. So ist eine enorme Weindatenbank voller Beschreibungen und Bewertungen mit weit über 100.000 Einträgen entstanden. Darüber hinaus vergibt der Wine Enthusiast Awards auf seinen »Wine Star Awards«.

Mit Spannung erwartet wird auch die Jahresbestenliste »Top 100«, die die besten und auffälligsten Weine des Jahres enthalten soll. Hier geht es allerdings nicht ausschließlich um Punkte, sondern auch um die Bewertung in Relation zum Preis. Insofern kann auch ein Wein mit 94 Punkten deutlich vor einem Wein mit 97 oder 98 Punkten liegen. Auch eine Liste »Best Buys« wird regelmäßig veröffentlicht.

Ansonsten bewertet der Wine Enthusiast nach dem gängigen 100 Punkte System, bespricht allerdings in seinen Ausgaben nur Weine ab 80 Punkten.

Steckbrief

  • Artikelnummer 744182
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2016
  • Anbauregion Provence
  • g.U./ g.g.A Bandol
  • Rebsorten 90% Mourvedre
    10% Grenache
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt FR-BIO-01
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restsüße 0,99 g/L
  • Säuregehalt 2,37 g/L
  • Lagerpotential 2023
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Domaine de La Bégude 83330 Le Camp du Castellet France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Domaine de La Bégude

Die Weinerge in Bandol mit Blick auf das Wasser stellen eine harmoische Idylle dar und bieten hervorragende klimastische Voraussetzungen für den Weinanbau vor Ort. Die französische Domaine de La Bégude umfasst ca. 500 Hektar Weinanbaufläche, zum Teil auch rein biologische Rebflächen. Nach dem Wiederaufbau seitens William Tari nahm das Weingut all seinen Charme wieder an und wurde wieder ein außergewöhnlicher Ort, ohne die Spuren der Vergangenheit zu verlieren. Ein Weingut voller Geschichte!

Über die Region

Provence

Die Provence gilt zu Recht als eine der schönsten Weinkulturlandschaften der Welt. Im Südosten Frankreichs, an der mondänen Côte d’Azur, erstreckt sich die Weinbauregion Provence. Namensgebend waren die Römer, die das Gebiet »Provincia Romana« nannten und schon 150 Jahre vor Christus von hier Wein nach Rom lieferten. Gemeinsam mit der angrenzenden großen Region Languedoc-Roussillon bildet die Provence den Midi. Sie ist weltweit bekannt für ihre Rosé-Weine – wobei das Spektrum vom einfachen Tischwein bis zur absoluten Weltklasse reicht. Aber auch exquisite Rot- und Weißweine werden unter der heißen Sonne des tiefen Südens erzeugt. Es gibt nur sehr wenige Kulturlandschaften auf der Welt, in der die Schönheit der Landschaft eine derart perfekte Symbiose mit der Lebens- und Genusskultur eingeht wie in dieser Region. Die vom Licht durchfluteten Weinberge, die mittelalterlichen Dörfer und Städtchen, die die Hügelkuppen besetzen, kein Maler hätte diese Landschaft schöner »erfinden« können. Auch kein Dichter könnte diese provenzalische Luft, erfüllt von Düften nach Kräutern, Gewürzen und Lavendel, wirklich beschreiben. Die Provence ist eine Landschaft, die Sehnsüchte weckt wie kaum eine andere. Der Spruch »Genießen wie Gott in Frankreich« kann eigentlich nur hier entstanden sein. Da darf natürlich der Wein nicht fehlen – neben der mediterranen Küche das Aushängeschild dieser grandiosen Weinkulturlandschaft mit ihrer großartigen Tradition und einzigartigen Geschichte.

Über die Rebsorte

Grenache

Der Grenache, oder auch Grenache Noir, zählt heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt. Sie ist extrem stark in Südfrankreich vertreten, von der südlichen Rhône über die Provence, über das gesamte Languedoc hinweg bis weit in den Westen, dem Roussillon. Noch stärker vertreten ist sie in Spanien, wo sie in vielen Weinbaugebieten, nicht zuletzt der berühmten und traditionsreichen Region Rioja, als Garnacha bekannt ist. Auch in Australien und mittlerweile auch in Südafrika und Kalifornien spielt sie keine unwesentliche Rolle. Vermutlich hat die Rebsorte vom damaligen Königreich Aragon seinen Weg in die südeuropäischen Regionen angetreten und ist dann in die Neue Welt weitergezogen