2019
Domaine Santa Duc Habemus Papam
Châteauneuf-du-Pape AOP

39,90
pro Flasche (0.75l), 53,20 €/L

Domaine Santa Duc Habemus Papam Châteauneuf-du-Pape AOP

Habemus Papam - ein neuer Papst ist auserkoren. Der Name dieses Weins aus Châteauneuf-du-Pape, der ehemalige Sommerresidenz der Päpste aus Avignon ist ambitioniert, aber nicht unpassend. Immerhin gehört die Domaine Santa Duc zum Besitz von Yves Gras, einem der Topweinmacher der Côte du Rhone. Grenache, Syrah, Mourvèdre stammen von alten Reben auf erstklassigen Parzellen der Appellation. Sehr dicht und voller Samt im Mund.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
2 - 4 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.000 Premium-Weine

Auszeichnungen

Auszeichnung

92+ / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Jeb Dunnuck

Erklärung Skala

100-96 Punkte: perfekter Wein, großer Wein, außergewöhnlich

95-90 Punkte: anspruchsvoller Wein, Terroirwein, hohes Genussvergnügen

89-80 Punkte: guter bis sehr guter Wein, hat Balance, Harmonie und Charakter

79-70 Punkte: durchschnittlich, fällt nicht weiter auf 

69-60 Punkte: wenig überzeugend, eher schwach

59-50 Punkte: unterdurchschnittlich, fehlerhaft

Ausgezeichnet von

Jeb Dunnuck

Auszeichnung

14,5 / 20 Punkte

für den Jahrgang 2018

Jancis Robinson

Erklärung Skala

20 Punkte: Exzellent, absolut outstanding, Jahrhundertwein

19 Punkte: Top-Wein aus Spitzenjahrgang

18 Punkte: außergewöhnlich

17 Punkte: sehr gut bis partiell außergewöhnlich

16 Punkte: sehr gut, bereits deutlicher Charakter vorhanden

15 Punkte: gut, verfügt bereits über etwas Charakter

14 Punkte: gute Qualität

13 Punkte: ordentlicher Wein, Wein für jeden Tag

12 Punkte: mäßige Qualität, aber sauber

11 Punkte: Wein mit leichten Fehlern

bis 10 Punkte: grob fehlerhaft, schlecht

 

Ausgezeichnet von

Jancis Robinson

Die 1950 in Cumbria geborene Jancis Robinson gilt als die »Grande Dame« der interanationalen Weinwelt, deren Schrift und Beurteilungen richtig Gewicht haben. Ihre Karriere begann 1971 als Journalistin bei der Zeitschrift »Wine & Spirits«. 1984 absolvierte sie die schwierigste Weinprüfung der Welt, den »Master of Wine«.

Als Weinautorin schuf sie mit dem »Oxford Weinlexikon« und dem bahnbrechenden Werk »Rebsorten und ihre Weine«, in dem 800 unterschiedliche Sorten beschrieben werden, Meilensteine bzw.  Standardwerke im Bereich der Weinpublikationen.

Für ihre Verdienste um die Weinkritik erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Open University sowie den »Order of the British Empire«. Bis heute schreibt sie eine wöchentliche Weinkolumne in der renommierten »Financial Times«.

Steckbrief

  • Artikelnummer 377755
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Rhône
  • Anbaugebiet Südliche Rhône
  • Appellation Châteauneuf-du-Pape
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt FR-BIO-01
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Lagerpotential 2030
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Domaine Santa Duc - Gigondas - France
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Domaine Santa Duc

Die Domaine Santa Duc wurde 1874 gegründet und heute leitet die Familie Gras das Weingut in der 6. Generation. Vater Yves und Sohn Benjamin gelten als Traumpaar des Gigondas und Robert Parker selbst hält die Domäne für die beste der Region. Das liegt sicherlich an der Feinheit und der bezaubernden seidigen Textur der Weine, inspiriert von der legendären Domaine de la Romanée-Conti in Burgund, auf der Benjamin einen Teil seiner Ausbildung genoss. In der Neuzeit angekommen wurde der Betrieb auf biodynamische Bewirtschaftung umgestellt und auch der Ausbau in Tonamphoren wurde implementiert, der den Weinen von Santa Duc so einen wunderschönen warmen und geschmeidigen Charakter verleiht.

Die Region

Rhone Côtes du Rhone Sud

Die südliche Rhône weist ein mediterran geprägtes Klima auf. Höchsttemperaturen am Tag von 30°C sind im Juli und August keine Seltenheit, Niederschlag fällt zumeist in den Wintermonaten mit heftigen Regenschauern. Für Abkühlung und das schnelle Trocknen der Reben sorgt der stetig wehende Mistral. Hier werden Rebsorten angebaut, die für Südfrankreich typisch sind, neben Grenache vor allem Mourvèdre, Cinsaut, Syrah und Carignan. Im südlichen Rhône-Tal befindet sich eine der berühmtesten Appellationen überhaupt, Châteauneuf-du-Pape, die in guten Jahren einige der besten, über Jahre lagerfähigen Rotweine Frankreichs hervorbringt.

Die Rebsorte

Grenache

Der Grenache, oder auch Grenache Noir, zählt heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt. Sie ist extrem stark in Südfrankreich vertreten, von der südlichen Rhône über die Provence, über das gesamte Languedoc hinweg bis weit in den Westen, dem Roussillon. Noch stärker vertreten ist sie in Spanien, wo sie in vielen Weinbaugebieten, nicht zuletzt der berühmten und traditionsreichen Region Rioja, als Garnacha bekannt ist. Auch in Australien und mittlerweile auch in Südafrika und Kalifornien spielt sie keine unwesentliche Rolle. Vermutlich hat die Rebsorte vom damaligen Königreich Aragon seinen Weg in die südeuropäischen Regionen angetreten und ist dann in die Neue Welt weitergezogen