2015

Faithful Hound White

Mulderbosch
WO Western Cape, in Geschenkdose
16,90
pro Flasche (0.75l), 22,53 €/L
Über das Produkt
Der Name des Weines erinnert an den Hund, der sehnsüchtig auf der Farm auf die Rückkehr seines verstorbenen »Herrchens« wartete, vergebens. Diesem Hund wurde aber vom Nachfolger ein Denkmal gesetzt und er wurde zu einer Art Markenzeichen vom Mulderbosch, und jetzt widmet ihm das Top-Weingut sogar einen Weißwein. Und wie würde der sich über diese exzellente Cuvée aus Sauvignon Blanc und Sémillon freuen! Dieser Wein kommt wie ein großer, weißer Bordeaux mit Aromen von Birnen, Quitten, Melone und einem Hauch Karamell aus dem Glas und erfreut die Sinne mit seiner komplexen, harmonischen Art und seiner subtilen, großen Länge.

Auszeichnungen für diesen Wein (4)

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Autor: Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Carl Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Carl-Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Auszeichnung

94 / 100

für den Jahrgang 2015

Erklärung Skala

100-96 Punkte: ganz außergewöhnliche Weine, absolut outstanding, einzigartig, unvergleichlich

95-90 Punkte: bemerkenswerte Weine, sehr gut bis exzellent

89-80 Punkte: sehr gelungene Weine

79-70 Punkte: durchschnittliche Weine 

69-60 Punkte: unterdurchschnittliche Weine

59-50 Punkte: schwache Weine, teilweise fehlerhaft

Ausgezeichnet von

Tim Atkin

Der 1961 in England geborene Tim Atkin gilt seit über 30 Jahren neben Jancis Robinson und Michael Bradbent (verstorben 2020) als einer der größten Weinexperten der britischen Insel. Seine Aktivitäten auf dem Gebiet des Weins, so publiziert er Artikel in führenden Fachjournalen wie dem »Decanter«, schrieb Bücher über Wein, ist Kolumnist für verschiedene Tageszeitungen zum Thema Wein. Als der »Observer« 2010 seine Kolumne canceln wollte, formierte sich sogar eine große Protestgruppe auf Facebook.

Tim Atkin ist auch als Fotograf tätig. Für seine Reportagen, Artikel und Kolumnen erhielt er zahlreiche Preise, mehr vermutlich als jeder andere auf diesem Gebiet journalistisch Tätige.

Darüber hinaus ist er Vorsitzender bedeutender Verkostungsveranstaltungen wie der »International Wine Challenge«, dem »New Spain Award« und dem »Vins de Pays Top 100«.

2001 gelang ihm etwas, was nur Wenige vor ihm vollbrachten: Er schaffte die Prüfungen zum »Master of Wine« des »Institute of Masters of Wine« in einem Rutsch.

Auszeichnung

4 / 5

für den Jahrgang 2015

Erklärung Skala

5 Sterne: Erzeuger der Superlative, einzigartiger Wein, Weltklasse

4,5 Sterne: überragender Erzeuger, überragender Wein

4 Sterne: Exzellenter Erzeuger, Exzellenter Wein

3,5 Sterne: Sehr guter Erzeuger, sehr guter Wein

3 Sterne: hat Charakter, recht ansprechend

2,5 Sterne: Gut, ordentlicher, guter Alltagswein

2 Sterne: akzeptabel, angenehmer Genuss

1,5 Sterne: geht so, einfach und schlicht

1 Stern: Sehr einfach

0,5 Sterne: ganz schwach, unterdurchschnittlich

Ausgezeichnet von

John Platter

John Platter gilt als der wohl versierteste Experte und Kenner der südafrikanischen Weinszene. Das hat ihm zuweilen sogar den Ruf eines südafrikanischen »Weinpapstes« eingehandelt. Der von ihm 1978 gegründete »John Platter‘s South African Wine Guide« gilt als Standardwerk über die Weine am Kap der guten Hoffnung. Dabei war der Aufwand zur Gründerzeit noch überschaubar, denn nur knapp 80 Weingüter erzeugten überhaupt Wein in Südafrika. Seit dem Wandel am Kap aber ist die Schar derer, die in Südafrika Wein erzeugen, auf mehrere Hundert angewachsen. John Platter schreibt über Weingüter, Weine und sogar Reiserouten. Dabei bewertet er auch Weingüter und Weine, allerdings nach einem sehr eigenen System – mit Sternen, die sich in halben Schritten nach oben bewegen. Dabei gelten John Platters Urteile als durchaus nicht ganz frei von Subjektivität und Emotionalität, was seine Fans aber sehr an ihm schätzen.

Auszeichnung

91 / 100

für den Jahrgang 2015

Erklärung Skala

100-95 Punkte: Must-buy, absolute Empfehlung

90 Punkte und mehr: herausragender Wein

Unter 88 Punkte: möglicherweise trotzdem einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen

Ausgezeichnet von

James Suckling

Der Amerikaner James Suckling, Jahrgang 1958, zählt heute zu den bedeutendsten und einflussreichsten Weinkritikern der Welt. Dabei geriet er mehr über Umwege in die Weinwelt, denn er studierte zunächst Journalismus an der Universität von Wisconsin. Bedingt durch seinen Vater wandte er sich aber vor allen Dingen nach 1978 zunehmend der Weinwelt zu. Ein entscheidender Schritt war die Aufnahme der Arbeit für das international hoch renommierte Fachjournal »Wine Spectator« 1981, die Zusammenarbeit sollte fast 30 Jahre andauern.

Zu Beginn der 80er Jahre führten ihn erste Reisen nach Europa, wo er seine große Liebe zu den Top-Weinen aus Bordeaux und Italien entdeckte. Ab 1985 leitete er das Europa-Büro des Wine Spectators. Seinen Schwerpunkt bildeten die Weine aus Bordeaux und Italien, er schrieb aber auch über Australien, Neuseeland und Amerika. Der Zigarrenliebhaber Suckling schrieb auch nebenbei für die Zeitschrift Cigar Afficionado und veröffentlichte Bücher, etwa über Jahrgangs-Portwein. Seit 2010 arbeitet James Suckling als freier Journalist und lebt mit seiner Familie in der Toskana. Mittelpunkt ist seine Website jamessuckling.com, auf der er auch international wichtige Persönlichkeiten vorstellt, die sich um den Wein verdient gemacht haben, z.B. Mike D. von der berühmten Rockband Beastie Boys. 

Auch in Filmen wirkte James Suckling mit, etwa in dem Dokumentarfilm »Blood into Wine« seines Freundes Maynard James Keenan von der Rockband Tool über dessen Projekt eines Weinguts in Arizona. 

Ebenfalls unterstützt er das Projekt »One World One Wine«, das vor allen Dingen das Miteinander von Juden, Muslimen und Christen unterstützen soll. Hierfür wird ein Wein aus Trauben internationaler Herkünfte wie Ungarn, Slowenien, Mexiko oder Kalifornien cuvétiert.

Steckbrief

  • Artikelnummer 105831
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2015
  • Anbauregion Western Cape
  • geografische Herkunft Western Cape
  • Rebsorten 62% Semillón
    38% Sauvignon Blanc
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Restsüße 2,7 g/L
  • Säuregehalt 5,7 g/L
  • Lagerpotential 2022
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Mulderbosch Vineyards, Polkadraai Road (M12), Vlottenburg, Stellenbosch, South Africa / Wine Dock GmbH, Friesenweg 4, Haus 14, DE-22763 Hamburg
  • Land Südafrika
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Mulderbosch

Mulderbosch Vineyards gehört am Kap zu den erfolgreichen »Neulingen«. Eine der schillernden Persönlichkeiten in der Entwicklung der Region rund um das Kap der Guten Hoffnung war der 1639 auf Mauritius geborene Simon von der Stel. Auf seine Initiative ging die Gründung der Stadt Stellenbosch im Jahr 1678, also in jenem Jahr, in der auch das Weinhandelshaus Carl Tesdorpf seine Pforten öffnete, zurück.

Über die Region

Western Cape

Das Western Cape umfasst die Provinz rund um Kapstadt entlang der südafrikanischen Küste. Sie gehört mit dem Tafelberg in ihrer Mitte zu den schönsten Weinregionen der Welt. Es war der holländische Arzt und Kaufmann Jan van Riebeeck, der im Jahre 1652 Kapstadt gründete und auch die ersten Rebstöcke pflanzte. Schnell wurde klar, dass Kapstadt klimatisch gesehen ein ausgesprochen attraktiver Standort war. Der erste bedeutende Wein war der süße Vin de Constance. Heute glänzt die Kapregion mit exzellenten Weinen klassischer französischer Rebsorten wie Chenin Blanc, Cabernet Franc oder Syrah, begehrt ist jedoch ebenso die heimische Züchtung Pinotage.

Über die Rebsorte