3 Gänge 3 Weine: »Frühlingsmenü« mit Heiko Schimeczek

3 Gänge 3 Weine: »Frühlingsmenü« mit Heiko Schimeczek

Jeden Monat veröffentlichen wir Rezepte für ein spannendes 3-Gänge-Menü mit passender Weinbegleitung. Diesen Monat stellt Einkäufer und Fine Wine Consultant Heiko Schmieczek sein persönliches »Frühlingsmenü« zum Entdecken und Nachkochen vor. Viel Freude beim Genießen!

 

Das Probierpaket mit allen drei Weinen zum Vorzugspreis finden Sie hier.

probierpaket 3 Gänge 3 Weine

 

Rezept zur Vorspeise: Spargelrisotto

Zutaten für 4 Portionen: Spargelrisotto

  • 1 kg Spargel (weiß und/oder grün)
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 4 Schalotten
  • 400 g Risotto-Reis
  • 60 g Butter
  • 200 ml Weißwein
  • 300 g Tomaten (klein)
  • 130 g Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum (Blätter)

 

Zubereitung:

Schälen Sie als erstes den Spargel und trennen Sie die Enden ab. Schneiden Sie die Stangen in Scheiben und halbieren die Spargelköpfe. Würfeln Sie anschließend die Schalotten und kochen die Gemüsebrühe auf. Die Schalotten und den Risotto in der Hälfte der Butter andünsten. Löschen Sie den Reis mit dem Weißwein ab und lassen Sie die Flüssigkeit einreduzieren (ohne Deckel). Nach und nach die Gemüsebrühe hinzugeben, sodass der Reis vollständig bedeckt ist. Unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze den Reis ca. eine halbe Stunde quellen lassen. Geben Sie nach ca. 15 Minuten die Spargelstücke hinzu.

Halbieren Sie die Tomaten und reiben den Parmesan. Braten Sie die Spargelköpfe in Olivenöl an und geben die Tomaten für kurze Zeit hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rühren Sie den Rest der Butter sowie die Hälfte des Parmesans unter das Risotto. Schmecken Sie alles erneut mit Salz und Pfeffer ab. Richten Sie den Reis mit den Spargelköpfen, Tomaten, dem restlichen Käse und den Basilikumblättchen an. Guten Appetit!

Das Rezept hier herunterladen.

 

Ihr Begleiter zur Vorspeise: 2016 Dog Point Vineyard Sauvignon Blanc

Jahrgang: 2016

Bezeichnung: Dog Point Vineyard Sauvignon Blanc

Rebsorte: Sauvignon Blanc

Anbaugebiet: Marlborough

Preis: 18,90 € | 25,20 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.

 

 

Rezept für die Hauptspeise: Rindersteak mit Caesar´s Salad

 

Zutaten für 4 Portionen:Rindersteak mit Ceasers Salad

  • 500 g Salatmix
  • 4 Rindersteaks
  • 120 g Parmesan
  • 120 g Salat-Mayonnaise
  • 200 g Crème fraîche
  • 60 ml Apfelessig
  • 2 Limetten
  • Sojasoße
  • 1 EL süßer Senf
  • Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Ciabatta (vom Vortag)

 

Zubereitung:

Für den Ceaser’s Salad mit dem Sparschäler einige Streifen vom Parmesan abschneiden. Reiben Sie den Rest und mischen diesen mit der Mayonnaise, Crème fraîche, den ausgepressten Limetten, der Sojasoße, Essig und Senf. Schmecken Sie das Gemisch mit Salz und Pfeffer ab. Den Salatmix waschen.

Tupfen Sie das Steak ggf. trocken und erhitzen Olivenöl in einer Pfanne. Braten Sie die Rindersteaks ca. zunächst bei starker Hitze kurz an (ca. 1-2 Minuten) und verringern anschließend auf mittlere Hitze. Wenn Sie ihr Steak medium genießen möchten, braten Sie das Steak weitere 2-3 Minuten. Wickeln Sie das Steak in Alufolie ein und lassen es 5 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit Ciabattawürfel in die noch heiße Pfanne geben und mit dem Knoblauch darin kurz anbraten. Vermischen Sie nun den Salat mit dem Dressing und richten alles mit den Parmesanspänen in einer Schale an. Guten Appetit!

Das Rezept hier herunterladen.

 

Ihr Begleiter zur Hauptspeise: 2014er Geyserville Zinfandel

Jahrgang: 2014

Bezeichnung: Geyserville Zinfandel

Rebsorte: u. a. Zinfandel (60 %)

Anbaugebiet: Kalifornien

Preis: 29,90 € | 39,87 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.

 

 

 

Dessert-Rezept: Französische Erdbeertarte

 

Zutaten für 4 Portionen: Erdbeertarte

  • 500 g Erdbeeren
  • 200 g Mehl
  • 250 ml Sahne
  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 80 g Zucker
  • 125 g Butter (weich)
  • Prise Salz
  • 1,5 TL Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 1/2 Pk. Tortenguss
  • Klarsichtfolie
  • beschichtete Tarteform (30 cm Durchmesser)

 

Zubereitung:

Geben Sie das Eigelb von einem Ei mit zwei Esslöffeln kaltem Wasser und einem Teelöffel Vanilleextrakt in eine Schüssel. In einer weiteren Schüssel Mehl, Zucker und eine Prise Salz miteinander vermengen. Die weiche Butter einkneten und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Anschließend die Masse aus der ersten Schüssel hinzugeben und wieder durchkneten. Formen Sie den Teig zu einer Kugel und wickeln diese in Klarsichtfolie ein. Legen Sie die Kugel für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Rollen Sie den Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche aus. Fetten Sie die Tarteform ein (z. B. mit Butter) und legen den Teig in die Form, ohne diesen anzudrücken. Lassen Sie in etwa einen 2 cm hohen Rand über der Form bestehen. Heizen Sie den Backofen auf 170° vor.

Für die Füllung geben Sie die gebrochene Kuvertüre zusammen mit der Sahne in einen kleinen Topf und bringen diese zum Schmelzen. Lassen Sie die Masse abkühlen. Vermischen Sie das Eigelb von drei Eiern mit dem restlichen Vanilleextrakt und verrühren dies mit der Sahne-Kuvertüre-Creme. Achten Sie darauf, dass die Creme nicht mehr heiß ist, da das Eigelb sonst stockt. Verteilen Sie die Creme auf dem Teig und backen Sie diese für ca. 25-30 Minuten im Ofen. Im Anschluss die Tarte abkühlen lassen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Waschen Sie die Erdbeeren und schneiden diese in Scheiben. Verteilen Sie die Scheiben von außen nach innen wie eine Spirale auf der Tarte. Bereiten Sie den Tortenguss (für Erdbeeren) auf und bestreichen diese damit. Stellen Sie die Tarte erneut in den Kühlschrank – die Tarte ist servierfertig, sobald der Tortenguss fest ist. Viel Freude beim Genießen!

Das Rezept hier herunterladen.

 

Ihr Begleiter zum Dessert:

Jahrgang: 2014

Bezeichnung: Bouvet Ladubay Rosé Crémant

Rebsorte: Carbenet Franc

Anbaugebiet: Loire

Preis: 14,90 € | 19,87 €/1L

Mehr über diesen Wein erfahren.