»Auf ein Glas« mit Armin Tement

»Auf ein Glas« mit Armin Tement

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der feinen Weine und Kulinarik vor. Heute kommt Armin Tement vom Weingut Tement zu Wort.

Bitte stellen Sie sich zu Beginn kurz mit zwei Sätzen vor.

Ich bin Armin Tement. Wir sind ein Familienweingut in der Südsteiermark, direkt an der slowenischen Grenze. Es handelt sich um ein, wunderschön in den steilen Hügeln zwischen den Flüssen Mur und Drau, eigebettetes Weingut. Unsere Familie bewirtschaftet 80 Hektar Rebfläche, welche biologisch und organisch ist. Wir legen auf höchste Qualität, wie elegante, bekömmliche und vor allem langlebige Weine, sehr viel Wert. Unsere Hauptsorte ist der Sauvignon Blanc und wir verfolgen die Philosophie sehr herkunftsbezogene Weine zu vinifizieren. 

Mein Weg zum Wein war…

Mein Vater nahm mich schon als kleinen Buben mit in den Weinberg und den Keller. Er zeigte mir mit ganzer Ruhe seine Arbeit, das hat mich immer fasziniert und beeindruckt, obwohl mir damals noch kein Wein schmeckte. Jeder Tag war abwechslungsreich und das Spiel mit der Natur brachte auch immer eine Spannung mit rein. Irgendwann später schmeckte mir plötzlich der Wein.

Was trinken Sie, wenn Sie keinen Wein trinken?

Wir trinken sehr viel Wasser. Ich liebe Wasser, da die Qualität bei uns am Berg schon eine Sensation ist. Ich trinke es am liebsten mit einem Schuss feinem VERJUS Apero dazu. 

Mein erster Wein, an den ich mich erinnern kann, ist…

1993er Ried Zieregg Sauvignon Blanc. Damals war ich ca. 10-11 Jahre alt, als mein Vater mit Freunden sehr intensiv verkostet hat. Die Weine wurden blind verkostet und wir probierten einen Haufen großer Weine und ich hörte mit Begeisterung zu. Irgendwann verkosteten wir ein Wein mit leuchtend gelber Farbe und grünen Reflexen, da schmunzelte mein Vater sofort und gab mir das Glas zum Riechen. Es war der erste Wein, in dem ich viel mehr sah als Wein, der mich fesselte. Der 1993er Zieregg…

Eines meiner Lieblingsessen ist … und dazu trinke ich am gerne…

Ich liebe heimischen Spargel und dazu ein schönes Glas Ried Grassnitzberg Sauvignon Blanc.

Das passt hervorragend zu meinem Sauvignon Blanc Zieregg 2016:

Ein gegrillter Wolfsbarsch mit feinem Olivenöl, frischer Zitrone und saisonalem Gemüse, in Mitten von liebsten Freunden an einem frühsommerlichen Abend und es sollte natürlich mindestens eine Magnum sein.

Als Aperitif wähle ich immer…

Winzerchampagner, da am liebsten einen kargen Blanc de Blanc.

Das Beste nach einer Weinverkostung ist…

Ein kühles Bier.

Mit diesem Menschen würde ich gerne mal einen Wein trinken:

Ich würde wirklich gerne einmal ein Glas Wein mit Madame Lalou Bize-Leroy trinken. Ihre Weine, ihr Zugang und die Eigenständigkeit begeistern mich seit langem. 

Dieser Wein aus dem letzten Jahr ist Ihnen immer noch präsent:

Da gibt es zwei Weine. Ich bin ein Chablis Fan und Sammler. Zum Einen, einer der prägnantesten Weine war ein Le Clos 2002 von der Domaine Raveneau. Zum Anderen, der 2017er Zieregg Sauvignon Blanc, da wir in diesem Jahrgang Parallelen zum vielleicht besten Jahrgang 1990 sehen. 

Mein letzter Schluck vor dem Weltuntergang sollte … sein.

Ein nicht enden wollender Schluck mit meiner Familie. 

Hier geht’s zu den Weinen vom Weingut Tement