Château Mouton-Rothschild

Château Mouton-Rothschild

Château Mouton-Rothschild, das ist nicht nur ein klangvoller Name. Es ist einer der berühmtesten Namen der internationalen Weinwelt, den vermutlich sogar Kostverächter kennen. Es ist eine Ikone der Bordelaiser Weinkultur, eine Legende und für viele Liebhaber ein Château mit absolutem Kultstatus, dessen Weine sie in zwei Jahrhunderten Weingeschichte schreiben. Und noch etwas zeichnet Château Mouton-Rothschild aus: seit 1945, beginnend mit dem Victory-Zeichen der Résistance, gestaltet von Philippe Julian, darf jährlich ein Künstler das Etikett gestalten und somit den Charakter des Meisterwerkes dieses Weines unterstreichen. Namhafteste Maler und Bildhauer wie Georges Braque, Salvador Dalí, Victor Vasarely oder Marc Chagall durften sich hier verewigen und diesem Ausnahmewein zusätzlichen Glanz verleihen. Geschichte geschrieben hat auch das Etikett des deutschen Malers Georg Baselitz, als er für den Jahrgang 1989 das Jahrhundertereignis der Wiedervereinigung thematisierte.

Tatsächlich war Château Mouton-Rothschild in der berühmten Klassifikation von 1855 nur als 2. Gewächs eingestuft, Weine wie Château Margaux oder Château Latour erzielten damals einfach höhere Preise. Mit der einzigen Änderung dieser Klassifikation im Jahr 1973 wurde dieser Makel aber behoben. »Erster bin ich, zweiter war ich, Mouton bleibt sich treu« verkündete stolz daraufhin Baron Philipp de Rothschild auf dem Etikett. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Kaum ein Château selektiert so rigoros und kompromisslos die Trauben für den »Vin de Garde«, die auf einem jener legendären Kiesplateaus in Pauillac wachsen. In guten Jahren beweisen die Weine von Château Mouton Rothschild ein großes Reife- und Entwicklungspotenzial, in großen Jahren sind sie unsterblich, wie etwa heute noch Jahrgänge wie 1927, 1945, 1947 oder 1961 beweisen.

Entdecken Sie alle Weine des Château Mouton Rotschild sowie weitere Bordelaiser Raritäten in unserem Shop!