Haut-Médoc AOP

Das Haut-Médoc bildet den südlichen Teil des Médoc im französischen Bordelais. Die Region ist berühmt für ihre kargen Kalkböden, die von Kies oder Sand überzogen sind, denn diese haben exzellente Wasserspeicher- und Wasserabzugseigenschaften, sodass weder trockene noch nasse Zeiten den Wein stören. Aus der spät reifenden Cabernet-Sauvignon-Traube, die hier in ihrer Heimat Weine von imposanter Größe und Komplexität hervorbringt, entstehen hochfeine Bordeaux. Ergänzt wird Cabernet Sauvignon durch Merlot, Cabernet Franc und andere Reben der klassischen Bordeaux-Cuvée.