Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2016
Petit-Figeac
Saint-Émilion AOP, 6er OHK
Château Figeac

64,00
pro Flasche (0.75l), 85,33 €/L

Petit-Figeac Saint-Émilion AOP, 6er OHK

Petit-Figeac ist der Zweitwein von Château Figeac in Saint-Émilion. Das Weingut bewirtschaftet 40 Hektar Weinberge und befindet sich direkt neben dem berühmten Château Cheval Blanc - und besitzt daher ein ähnliches Terroir. Der Petit-Figeac ist in aller Regel eine Cuvée aus Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot. Hell, elegant, fast ein wenig burgundisch wirkt dieser Wein und verzaubert mit exquisiter Kirscharomatik.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.000 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer W44914
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2016
  • Anbauregion Bordeaux
  • Appellation Bordeaux
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur "CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft m.b.H.",22763,Hamburg,Deutschland
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Château Figeac

Château Figeac gehört zu den ältesten Erzeugern im gesamten Bordeaux, die Geschichte lässt sich tatsächlich zurückverfolgen bis zur römischen Familie Figeacus. Das wunderschöne Schloss. so wie man es heute kennt, wurde allerdings erst wesentlich später errichtet. Bis zur Reblauskatastrophe nannte Château Figeac immerhin rund 150 Hektar Weinberge sein Eigen, nach dem Wiederaufforsten und den Anstrengungen zur Wiedererlangung höchster Qualität beschränkte man sich allerdings nur auf bescheidene 40 Hektar. Verwaltet wird das Schloss heute von der Familie Manoncourt, die in Sachen Wein innerhalb und außerhalb von Bordeaux einen legendären Ruf genießt. Ähnlich wie in Teilen des Haut Médoc stehen die Reben hier auf einem bis zu 7 Meter dicken Kiesboden, der in der Eiszeit durch den Fluss Isle aus dem Zentralmassiv angespült hat. Diese dicke Kiesschicht ist ein Segen für Rebe und Traube, denn sie sorgt im Fall eines Regenfalls für einen exzellenten Wasserabzug im Boden und speichert Wärme für kalte Nächte. Die Weine von Château Figeac genießen einen herausragenden Ruf und sind von Liebhabern heiß begehrt. Oft erreichen Sie absolute Topbewertungen, in der Klassifikation von St.-Émilion wurde das Chateau als 1er Cru Kategorie B eingestuft, was so viel heißt, man ist längst in der absoluten Spitzenklasse angekommen. 

Die Region

Bordeaux

Ob die besten Weine Frankreichs nun aus Burgund oder Bordeaux kommen, darüber streiten sich Weinliebhaber seit jeher. Ohne Frage aber, steht das Bordelais wie keine zweite Region für französischen Wein. Die hier erzeugten Cuvées variieren in der Zusammensetzung von Château zu Château; das Geheimnis der exakten Mischung und Vinifikation wird von den Kellermeistern sorgsam gehütet. In Bordeaux wurde der Fassausbau in Barriques zur Perfektion gebracht und von hier in alle Welt exportiert. Und nur hier unterliegen die Weine verschiedenen Qualitäts-Klassifizierungen, unter anderem das berühmte Médoc-Classement, das im Jahr 1855 anlässlich der Weltausstellung in Paris eingeführt wurde und noch heute anerkannt wird.