2006

Pignan

Emmanuel Reynaud
Châteauneuf-du-Pape AC
290,00
pro Flasche (0.75l), 386,67 €/L
Über das Produkt

Dieser Pignan strahlt hellrot aus dem Glas und überzeugt mit fesselnden Aromen von roten Beeren, Kirsche, Lebkuchen und Weihrauch. Sanfte, den Gaumen umschmeichelnde Himbeer- und Kirscharomen gewinnen mit der Luft an Gewicht und Süße. Üppige Aromen von roten und dunklen Beeren klammern sich endlos an den langen, saftigen Abgang. Insgesamt eine überzeugende Mischung aus Fülle und Finesse und ein wahrlich großer Wein.

Steckbrief

  • Artikelnummer 223541
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2006
  • Anbauregion Provence
  • geografische Herkunft Châteauneuf-du-Pape
  • Rebsorten 100% Grenache
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Lagerpotential 2023
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller SCEA Château Rayas, F - Châteauneuf-du-Pape
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über die Region

Provence

Die Provence gilt zu Recht als eine der schönsten Weinkulturlandschaften der Welt. Im Südosten Frankreichs, an der mondänen Côte d’Azur, erstreckt sich die Weinbauregion Provence. Namensgebend waren die Römer, die das Gebiet »Provincia Romana« nannten und schon 150 Jahre vor Christus von hier Wein nach Rom lieferten. Gemeinsam mit der angrenzenden großen Region Languedoc-Roussillon bildet die Provence den Midi. Sie ist weltweit bekannt für ihre Rosé-Weine – wobei das Spektrum vom einfachen Tischwein bis zur absoluten Weltklasse reicht. Aber auch exquisite Rot- und Weißweine werden unter der heißen Sonne des tiefen Südens erzeugt. Es gibt nur sehr wenige Kulturlandschaften auf der Welt, in der die Schönheit der Landschaft eine derart perfekte Symbiose mit der Lebens- und Genusskultur eingeht wie in dieser Region. Die vom Licht durchfluteten Weinberge, die mittelalterlichen Dörfer und Städtchen, die die Hügelkuppen besetzen, kein Maler hätte diese Landschaft schöner »erfinden« können. Auch kein Dichter könnte diese provenzalische Luft, erfüllt von Düften nach Kräutern, Gewürzen und Lavendel, wirklich beschreiben. Die Provence ist eine Landschaft, die Sehnsüchte weckt wie kaum eine andere. Der Spruch »Genießen wie Gott in Frankreich« kann eigentlich nur hier entstanden sein. Da darf natürlich der Wein nicht fehlen – neben der mediterranen Küche das Aushängeschild dieser grandiosen Weinkulturlandschaft mit ihrer großartigen Tradition und einzigartigen Geschichte.

Über die Rebsorte

Grenache

Der Grenache, oder auch Grenache Noir, zählt heute zu den meist angebauten Rebsorten der Welt. Sie ist extrem stark in Südfrankreich vertreten, von der südlichen Rhône über die Provence, über das gesamte Languedoc hinweg bis weit in den Westen, dem Roussillon. Noch stärker vertreten ist sie in Spanien, wo sie in vielen Weinbaugebieten, nicht zuletzt der berühmten und traditionsreichen Region Rioja, als Garnacha bekannt ist. Auch in Australien und mittlerweile auch in Südafrika und Kalifornien spielt sie keine unwesentliche Rolle. Vermutlich hat die Rebsorte vom damaligen Königreich Aragon seinen Weg in die südeuropäischen Regionen angetreten und ist dann in die Neue Welt weitergezogen