Spendenaufruf des VDP für die Zukunft des Weinbaus an der Ahr nach Hochwasser-Katastrophe | SPENDENKONTO: Der VDP.Adler hilft e.V. - IBAN: DE 21 5109 1500 0000 2045 28 - BIC: GENODE51RGG - Betreff: Solidarität Ahr Weinbau

Liebe Weinfreunde, 
 
weil wir nach über einem Jahr Abstinenz endlich wieder etwas Reiseluft schnuppern dürfen, weil der Sommer nun die lange Zeit der grauen Wintermonate vertrieben hat, und weil die Provence unbestritten eine der schönsten Regionen in Europa ist, nehme ich Sie heute genau dorthin mit.
 
Unser Reiseziel ist ein Herzstück der Provence, das Département Le Var, zwischen Marseille im Westen und Nizza im Osten gelegen. Es fasziniert sowohl durch wunderschöne Küstenstreifen, von mondän bis ursprünglich naturbelassen, als auch durch bezaubernde Dörfer, Weinberge, Schluchten, Seen sowie eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt im Hinterland.
 
Ihre Susanne Barillot
Expertin für Frankreich bei Tesdorpf

SAINT-TROPEZ

Wir starten – »natürlich« werden Sie sagen – in Saint-Tropez. Manch einer mag dem mondänen Flair und den zahlreichen Touristen vor Ort schnell überdrüssig werden, dies geht mir nicht anders, aber der Ort mit seinen kleinen Gassen abseits des Yachthafentrubels lohnt einen Besuch. Einige Kilometer abseits des Trubels besuchen Sie gerne das Château Saint-Maur, einer unserer treuen Lieferanten, und beschließen den Tag im L’Écurie de la Marquise, einem kleinen, feinen Restaurant im sagenhaften Örtchen Grimaud, das es sich ebenfalls zu besichtigen lohnt.

BORMES-LES-MIMOSAS


Weiter geht es entlang der Küste nach Bormes-les-Mimosas. Was für ein wundervoll gelegener Ort mit Blick auf das Meer. Blumen, Farben, Düfte, Eindrücke, soweit das Auge reicht. Und auch hier lege ich Ihnen den Besuch eines Weingutes ans Herz: relativ neu bei uns im Programm ist es das Château Léoube. Am Fuße von Bormes-les-Mimosas direkt am Meer gelegen, wundervoll mediterran und fast immer mit einer angenehmen, frischen Brise. Kulinarisch und atmosphärisch kommen Sie hier im gutseigenen Bistro ins Schwärmen oder Sie besuchen das Hotel Bailli de Suffren im nahegelegen Ort Le Rayol-Canadel, das gleich mit mehreren Restaurants und traumhafter Kulisse aufwarten kann.

LA-LONDE-LES-MAURES


Nicht weit entfernt liegt an diesem Küstenabschnitt auch der Ort La-Londe-les-Maures, Sitz des Château Sainte-Marguerite, unangefochten unser Rosé-Bestseller im Tesdorpf-Sortiment. Besuchen Sie unbedingt die im vergangenen Sommer eingeweihte hochmoderne neue Kellerei. Fragen Sie gerne nach Laura Lamotte, der Brand Managerin des Hauses, kompetent, freundlich und mit sonnigem Gemüt zeigt Sie Ihnen gerne diesen neuen beeindruckenden Sitz des Châteaus und verkostet mit Ihnen seine hervorragenden Weine. Und auch hier wieder ein Tipp für Liebhaber des südlichen Ambientes: Nehmen Sie den Aperitif im Strandrestaurant L’Hemingway direkt in La-Londe-les-Maures. Mit den Füssen im Sand, dem Sonnenuntergang am Horizont und einem Glas Rosé in der Hand beschließt sich der Tag hier ganz wundervoll.

BANDOL


Zum Abschluss unserer Reise passieren wir die quirlige Stadt Toulon und erreichen wenig später den bekannten Küstenort Bandol, Heimat vieler renommierter Weingüter, die nicht nur durch die Produktion edler Rosé-Weine brillieren, denn hier stehen auch exquisite Rotweine im Vordergrund. Das Château de Pibarnon ist eines DER Aushängeschilder der Region und liegt traumhaft eingebettet in die hügelige, küstennahe Landschaft im Hinterland von Bandol. Die Besichtigung dieses Weingutes können Sie gerne mit einem Besuch des Restaurants L’Atelier du Goût unweit des Yachthafens von Bandol kombinieren. Sehr zu empfehlen.