Neuentdeckung

für Toskana-Liebhaber

Die außergewöhnliche Geschichte der Fattoria Nittardi beginnt mit einem weit über 900 Jahre alten Wehrturm mit dem Namen »Nectar Dei«, unweit des berühmten Dorfes Castellina in Chianti. Dennoch, das Gut mit seinen Ländereien, das sich daraus entwickelte, hätte vielleicht nicht über Jahrhunderte hinweg im Blickpunkt weltweiten Interesses gestanden, hätte es im 16. Jahrhundert nicht dem wohl berühmtesten Maler aller Zeiten gehört: Michelangelo Buonarotti. Er baute hier tatsächlich Wein an, und natürlich war es eine Ehrensache, dem Papst das eine oder andere Fässchen als »Genuines Geschenk« zu überbringen. Diese Geschichte ist natürlich heute so etwas wie eine heilige Verpflichtung zu höchster Qualität, der der heutige Inhaber Peter Femfert kompromisslos nachkommt. Sein Ziel ist es, unvergleichliche Meisterwerke der Toskana zu schaffen; und wenn man einen Blick auf die zahlreichen Auszeichnungen und Platzierungen bei Vergleichsproben wirft, dann scheint es, als habe der geniale Geist von Michelangelo die Räumlichkeiten des »Nectar Dei« nie verlassen. Wenn Sie sich für Kunst interessieren und ebenso für die Toskana, dann dürfen Sie sich auf den 2015er Casanuova di Nittardi ganz besonders freuen. Ein wunderbarer Beleg dafür, dass Kunst und Wein sich bestens miteinander vermählen lassen. Lesen Sie in unserem Journal die ganze Geschichte der Künstleretiketten sowie das Interview »Auf ein Glas« mit Léon Femert.

Neuentdeckung

Die außergewöhnliche Geschichte der Fattoria Nittardi beginnt mit einem weit über 900 Jahre alten Wehrturm mit dem Namen »Nectar Dei«, unweit des berühmten Dorfes Castellina in Chianti. Dennoch, das Gut mit seinen Ländereien, das sich daraus entwickelte, hätte vielleicht nicht über Jahrhunderte hinweg im Blickpunkt weltweiten Interesses gestanden, hätte es im 16. Jahrhundert nicht dem wohl berühmtesten Maler aller Zeiten gehört: Michelangelo Buonarotti. Er baute hier tatsächlich Wein an, und natürlich war es eine Ehrensache, dem Papst das eine oder andere Fässchen als »Genuines Geschenk« zu überbringen. Diese Geschichte ist natürlich heute so etwas wie eine heilige Verpflichtung zu höchster Qualität, der der heutige Inhaber Peter Femfert kompromisslos nachkommt. Sein Ziel ist es, unvergleichliche Meisterwerke der Toskana zu schaffen; und wenn man einen Blick auf die zahlreichen Auszeichnungen und Platzierungen bei Vergleichsproben wirft, dann scheint es, als habe der geniale Geist von Michelangelo die Räumlichkeiten des »Nectar Dei« nie verlassen. Wenn Sie sich für Kunst interessieren und ebenso für die Toskana, dann dürfen Sie sich auf den 2015er Casanuova di Nittardi ganz besonders freuen. Ein wunderbarer Beleg dafür, dass Kunst und Wein sich bestens miteinander vermählen lassen. Lesen Sie in unserem Journal die ganze Geschichte der Künstleretiketten sowie das Interview »Auf ein Glas« mit Léon Femert.

Auswahl eingrenzen

Alle Filter Löschen
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten