Der Corona Virus hat unser aller Leben beeinflusst und verändert. Wir haben die Zeit genutzt, um uns den Begebenheiten anzupassen und freuen uns, Ihnen Ihre bestellte Ware in der Regel innerhalb von 3 Tagen liefern zu können. 

Der Corona Virus hat unser aller Leben beeinflusst und verändert. Wir haben die Zeit genutzt, um uns den Begebenheiten anzupassen und freuen uns, Ihnen Ihre bestellte Ware in der Regel innerhalb von 3 Tagen liefern zu können. 

2015

Tesdorpf Finest Barolo

Barolo DOCG, 12er Holzkiste
334,80
pro Stück (9.0l), 37,20 €/L
Über das Produkt
Das wichtigste vorangestellt: Das ist ein ganz typischer Barolo aus einem überragenden Jahrgang, zeitlos und klassisch auf der einen Seite, unverwechselbar und einzigartig im Charakter auf der anderen. Ausschließlich aus der noblen Rebsorte Nebbiolo gekeltert ist dieser Barolo schlicht ein kleines Meisterwerk. Der Nebbiolo ist dabei eine kapriziöse Sorte, vergleichbar dem Pinot Noir. Bei der Reife im Weinberg wie bei der Lese und der Selektion der Trauben muss alles stimmen, damit der Barolo seine ganze Faszinationund seine einzigartige Identität entwickeln kann. Und hier stimmt einfach alles. Die Farbe funkelt in dem typischen mittleren Rubinrot von zarter Transparenz im Glas, der zart orangenfarbene Rand verweist auf die erste Reife. Der Geschmack ist kraftvoll, dabei aber ausgewogen und feingliedrig mit sanften Tanninen, einem zarten Säurespiel und einer feinen mineralischen Ader als Hinweis auf das Terroir. Zu den Eindrücken in der Nase gesellen sich Akzente von dunkler Schokolade und reifen Pflaumen, die in einen langen und finessenreichen Abgang überleiten. Der Barolo Finest wurde in eine hochwertige Flasche mit dem »Albeisa-Glasbrand« gefüllt, die nur die Toperzeuger aus dem Alba/Piemont vorbehalten ist. Der Barolo Finest verfügt zudem über ein exzellentes Reifepotential und eignet sich ideal zur Lagerung.

Auszeichnungen für diesen Wein (3)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

Autor: Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Carl Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Carl-Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Auszeichnung

93 / 100

für den Jahrgang 2015

Erklärung Skala

100-96 Punkte: ganz außergewöhnliche Weine, absolut outstanding, einzigartig, unvergleichlich

95-90 Punkte: bemerkenswerte Weine, sehr gut bis exzellent

89-80 Punkte: sehr gelungene Weine

79-70 Punkte: durchschnittliche Weine 

69-60 Punkte: unterdurchschnittliche Weine

59-50 Punkte: schwache Weine, teilweise fehlerhaft

Ausgezeichnet von

Falstaff

Das unter Weinliebhabern wie unter Feinschmeckern gleichermaßen beliebte Magazin wurde 1980 in Österreich ins Leben gerufen. Es ist das älteste und heute auch auflagenstärkste Wein- und Gourmetmagazin Österreichs. Seit 2010 befindet sich das Magazin mehrheitlich im Besitz der Familie Rosam, 2017 erwarb ein Ex VW Vorstandsmitglied 23% der Anteile. 

Das Magazin berichtet im Schwerpunkt über Wein, zumeist aus Österreich, aber auch über gastronomische Trends, Trendprodukte, aus dem Bereich Essen und Trinken, sowie über Kulinarik-Reisen, Restaurant-Neueröffnungen und Bars. Seit seiner Geburtsstunde richtet der Falstaff jährlich einen Rotweinpreis für Weine aus Österreich aus, dessen Ergebnisse im Rotweinführer veröffentlicht werden. 

Falstaff Living, Falstaff Rezepte, Falstaff Gourmet im Schnee und Falstaff Opernball runden das Verlagsangebot ab. Selbstverständlich ist der Falstaff auch im digitalen Zeitalter angekommen und verfügt über eine entsprechende Website sowie über eine umfangreiche Wein-Datenbank.

Neben den Magazinen veröffentlicht der Falstaff-Verlag jährlich einen Restaurantführer, zwei Weinführer, einen Bar- und Spiritsguide sowie einen Caféguide. 

Im hauptsächlichen Wein- und Gourmetmagazin Falstaff schreiben und beurteilen Weinexperten schwerpunktmäßig Weine aus Österreich, aber auch aus vielen weiteren wichtigen Weinbauregionen der Welt. Bewertet wird nach dem von Robert Parker implementierten 100-Punkte-System.

Seit 2010 existiert auch ein »Falstaff Deutschland« mit dem Schwerpunkt Wein und Gastronomie in Deutschland und seit 2014 ebenfalls eine Schweizer Ausgabe, die sich an der dortigen Wein- und Gastronomieszene ausrichtet. 

Auszeichnung

für den Jahrgang 2015

Bester Produzent (bis 50ha) 2015 Berliner Wein Trophy

Erklärung Skala

Ausgezeichnet von

Berliner Wein Trophy

Steckbrief

12 x Tesdorpf Finest Barolo Barolo DOCG 2015
  • Artikelnummer 835356
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2015
  • Anbauregion Piemont
  • Anbaugebiet Barolo
  • geografische Herkunft Barolo
  • Rebsorten 100% Nebbiolo
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restsüße 3,01 g/L
  • Säuregehalt 5,1 g/L
  • Lagerpotential 2035
  • Verschluss DIAM
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Imbottigliato da Roberto Sarotto, Neviglie CN, Italia
  • Land Italien
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

In diesem Paket enthalten

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Roberto Sarotto

Weinbau zu betreiben in einer der schönsten Weinkulturlandschaften der Welt, wem ist das schon vergönnt? Die Familie Sarotto darf diesen Traum leben, obwohl der Weg hin zum Spitzenbetrieb gewiss kein leichter war. Schon im 18. Jahrhundert bauten die Sarottos, gerade frisch in das Piemont gekommen, Wein an. Die Reblauskatastrophe und zwei Weltkriege sorgten aber dafür, dass einerseits nicht genug Wein zur Verfügung stand, andererseits die Exportmärkte wegbrachen. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts schlug man sich mit Landwirtschaft durch das Leben. Doch der Traum lebte weiter und ab 1950 wurde wieder zunehmend auf Weinbau umgestellt. Ein Glück! Denn in der Folgezeit entwickelte sich Sarotto zu einem maßgeblichen Erzeuger im Piemont, der mit seinen Weinen, ob aus Gavi, Barolo, Barbaresco oder Langhe großes Vergnügen und Wohlgefallen bei Genießern auslöste. Mit einer hochmodernen Winery im Rücken hat sich Sarotto seit nunmehr gut 20 Jahren in der Spitzengruppe Piemonteser Erzeuger fest etabliert und ist dabei immer noch ein kleiner, sympathischer Familienbetrieb geblieben.

Über die Region

Barolo

Die gerade einmal ca. 1.800 Hektar teilen sich vor allen Dingen in eine westliche und östliche Hälfte, die besonders durch ihre Anteile an kalkhaltigem Mergel einerseits, und durch ihren Sandsteingehalt andererseits deutliche Unterschiede aufweisen. Barolo zu riechen und zu schmecken, das heißt daher eben auch Herkunft, Terroir erleben zu dürfen in einer Art und Weise, die auf diesem Planeten unvergleichlich ist. Diese Einzigartigkeit haben dem Barolo die Bezeichnung »Wein der Könige« eingehandelt.

Über die Rebsorte

Nebbiolo

Man darf sie wohl mit Fug und Recht als eine der anspruchsvollsten Rebsorten überhaupt bezeichnen. Nebbiolo – aus dem Piemont stammend – gedeiht fast ausschließlich auf kalkhaltigen Mergelböden und braucht steile Süd- und Südwestlagen. Bedingungen, wie er sie in seiner Heimat eben optimal vorfindet. auf Grund des speziellen Mikroklimas, dass der Nebbiolo benötigt, findet man sie in kaum einer anderen Region der Weinwelt. Seine kleinen Beeren zeichnen sich durch besonders dicke Schalen aus. Die tanninreichen und ausdrucksstarken Weine aus Nebbiolo müssen deshalb lange reifen – sind aber auch außerordentlich lange lagerfähig.