2009er
Secondo di Castello Solicchiata
Sicilia IGP
Barone Spitaleri di Muglia

Einen derartigen Wein »Secondo«, den Zweiten, zu nennen, grenzt bei dieser Qualität schon an die seltene Tugend der Bescheidenheit. Denn er hat enorm viel zu bieten: vom herrlich komplexen Duft nach Kirschkompott und Karamell, sowie gereiften Noten von Liebstöckl, Minze und Estragon, bis hin zum saftigen, vollmundigen, samtigen und  geschmeidigen Geschmack, der Assoziationen an wesentlich teurere Pomerol hervorruft. Zu diesem Preis ist das schon enorm beeindruckend.

Weinsteckbrief
Artikel-Nr.: 225266
Farbe: Rot
Land: Italien
Region: Sicilien
Alkoholgehalt: 14,00 % Vol
Trinktemperatur: 18°C
Füllmenge: 750 ml
Säuregehalt: 5,00 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Verschluss: Naturkorken
Trinkbar bis: 2020
Enthaltene Rebsorten:
Cabernet Franc 70 %
Merlot 20 %
Cabernet Sauvignon 10 %
Lebensmittelinformationen
Bezeichnung Wein
Allergenhinweise enthält Sulfite
Anschrift Hersteller Impresa Agricola Spitaleri Arnaldo, 95031 Adrano, Sicilia, Italy
Secondo di Castello Solicchiata
16,90 €
pro Flasche
(22,53 € / 1 L)
Verfügbar

Sie haben nun x
Secondo di Castello Solicchiata
im Warenkorb.

Alle Preise inkl. 19% MwSt.
und zzgl. Versandkosten
Produktbeschreibung

Einen derartigen Wein »Secondo«, den Zweiten, zu nennen, grenzt bei dieser Qualität schon an die seltene Tugend der Bescheidenheit. Denn er hat enorm viel zu bieten: vom herrlich komplexen Duft nach Kirschkompott und Karamell, sowie gereiften Noten von Liebstöckl, Minze und Estragon, bis hin zum saftigen, vollmundigen, samtigen und  geschmeidigen Geschmack, der Assoziationen an wesentlich teurere Pomerol hervorruft. Zu diesem Preis ist das schon enorm beeindruckend.

Weinsteckbrief
Artikel-Nr.: 225266
Farbe: Rot
Land: Italien
Region: Sicilien
Alkoholgehalt: 14,00 % Vol
Trinktemperatur: 18°C
Füllmenge: 750 ml
Säuregehalt: 5,00 g/l
Restzucker: 1,50 g/l
Verschluss: Naturkorken
Trinkbar bis: 2020
Enthaltene Rebsorten:
Cabernet Franc 70 %
Merlot 20 %
Cabernet Sauvignon 10 %
Lebensmittelinformationen
Bezeichnung Wein
Allergenhinweise enthält Sulfite
Anschrift Hersteller Impresa Agricola Spitaleri Arnaldo, 95031 Adrano, Sicilia, Italy

Weingut

Castello Solicchiata

Da haben Fachleute und Kritiker, und, ja nicht zuletzt wir selbst, Cuvées nach Bordelaiser Vorbild, oder unter Beteiligung von Rebsorten aus Bordeaux, gefeiert – Weine, die heute zu den Icons der internationalen Weinwelt zählen, wie etwa »Ornellaia« oder »Sassicaia«, und das selbstverständlich völlig zu Recht. Nur, welche Weltklasse auch immer sie verkörpern, die Revolution fand lange vorher statt; vor weit über 100 Jahren, fernab der berühmten Weinbaugebiete Italiens – wie Toskana oder Piemont – in Weinbergen rund um ein romantisches Kastell an den Hängen des Ätnas im damals in Sachen Weinbau völlig unbekannten Sizilien. Hier pflanzte Barone Felice Spitaleri di Muglia bereits 1855 auf den vulkanischen Böden dieses berühmten Vulkans die Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc an und kreierte so wenige Jahre später den ersten »Bordeaux-Blend« Italiens, ein Fakt, der heute so gut wie in  Vergessenheit geraten ist. Dass sie dabei durchaus die Finesse und Eleganz großer Bordelaiser Weine getroffen haben, lag unter anderem auch daran, dass Barone Spitaleri anders als andere Winzer bereits damals die Weinberge auf 800 bis 1200 Metern Seehöhe anlegte, um der brütenden sizilianischen Hitze zu entgehen.

Dieser Wein, der auf den  exzellenten vulkanischen Böden des Ätnas entstand, hatte es in sich, denn Ende des 19. Jahrhunderts gewann er in Paris, Brüssel und Zürich Goldmedaillen und zählte zu den »Abräumern« der europäischen Weinszene, da waren die allermeisten italienischen Ausnahme-Weine noch nicht einmal in Planung. Höchste Zeit also, an das einzigartige Lebenswerk des Barone Spitaleri di Muglia zu erinnern, und, das kann man schon sagen, auf spektakuläre Art und Weise.

Alle Weine des Weinguts Castello Solicchiata…
Castello Solicchiata

Castello Solicchiata

Rebsorte

Region

Das warme mediterrane Klima mit nur geringen Niederschlagsneigungen auf Sizilien hat den Reben ein geradezu perfektes Heim beschert. Die Temperaturunterschiede vor allen Dingen im Landesinneren sorgen zudem in kühlen Nächten für viel aromatische Finesse im Most, die unter fachkundiger Erzeugerhand dem Wein den letzten und ausgesprochen raffinierten Schliff verleiht. Auch die Höhenlage der Weinberge, die z.T. auf bis zu 900 Meter über dem Meerespeigel liegen, leistet ihren Beitrag für den raffinierten und originären Charakter der Weine. Der Boden in seinen vielfältigen Strukturen begünstigte die Entstehung einer großen Anzahl faszinierender einheimischer Rebsorten, die dem Weinfreund anspruchvollsten Genuss jenseits der ausgetretenen Pfade auf sehr reizvolle Art ermöglicht.

Alle Weine aus der Region Sicilien…
Sicilien