2018

Weingut Moric Hidden Treasures No 3

Trocken, Burgenland
17,90
pro Flasche (0.75l), 23,87 €/L
Über das Produkt
Winzer Roland Velich hat mit seiner Revitalisierung des Blaufränkisch die österreichische Weingeschichte ein wenig umgeschrieben. Er suchte und fand jedoch immer Wahlverwandte für neue Projekte. Zum Beispiel die Villa Tolnay am Nordufer des Plattensees, gegründet vom Schweizer Philipp Oser. Hier werden auf vulkanischen Böden Riesling und Furmint kultiviert, beide mit guter Säure und dem Potenzial, hervorragend zu altern. Wie es bei Velich Sitte ist, wird spontan vergoren und im großen Holzfass ausgebaut. Heraus kommt ein faszinierender, zartgliedriger Wein mit einer Nase, die an Mandarinenschalen erinnert und schon den Mund wässert. Ein gut gefüllter Obstkorb erwartet den Gaumen: frisch aufgeschnittener Apfel, grüne Birne, Quitte, aber nie übertrieben oder aufdringlich, sondern von einer verführerischen Zurückhaltung geprägt. Dieser Schatz ist zum Glück nicht mehr verborgen…

Steckbrief

  • Artikelnummer 633625
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2018
  • Anbauregion Burgenland
  • geografische Herkunft Burgenland
  • Rebsorten 50% Furmint
    50% Riesling
  • Trinktemperatur 10 °C
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2025
  • Verschluss unbekannt
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Weingut Moric Roland Velich GmbH, Kirchengasse 3 A, AT-7051 Grosshöflein, Österreich
  • Land Österreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über die Region

Burgenland

Wie so oft im europäischen Weinbau waren es die Zisterzensier, die im Burgenland dem Weinbau den Boden bereiteten. Und das ist in diesem Fall wörtlich gemeint. Denn das ursprünglich sumpfige, waldige Gebiet wurde von ihnen entwässert, gerodet und bereits im 13. Jahrhundert in ertragsreiche Weingärten umgewandelt. Später waren es die Grafen Esterházy als größter Grundbesitzer Österreichs, die den Weinbau prägten. Heute werden im Burgenland erstklassige Weine aus Blaufränkisch und Zweigeld, Veltliner und Welschriesling erzeugt. Die Voraussetzung dafür bieten das beständige, kontinentale Klima und der Neusiedlersees.