Château Canon La Gaffelière

Wenn man sich als Deutscher in Bordeaux durchsetzen kann, dann hat man vieles erreicht, und vor allen Dingen mit großem Können und Sachverstand überzeugt. Stefan Graf Neipperg hat auf jeden Fall mit Château Canon La Gaffeliere ein gutes Händchen bewiesen. Als Student war er nach Bordeaux gekommen und hatte sich in Land, Leute, Châteaux und Weine restlos verliebt. Die Übernahme eines Château war da nur noch eine Frage der Zeit. Und mit dem Château Canon La Gaffeliere in St.-Emilion hat er ein Schloss mit bestem Terroir und daraus resultierend brillanter Perspektive übernommen. Seit den 80er Jahren hat er dieses Schmuckstück der Region immer weiter nach vorne entwickelt. Ein wichtiger Schritt war dabei 1997 die Verpflichtung von Stephan Derenoncourt, einem der besten önologischen Berater und Bordeaux-Experten. Und dieser Schritt hat sich gelohnt, denn 2012 wurde das Château endgültig in die hoch exklusive Liga der 1er Cru Classés aufgenommen. Darüber hinaus wurden die Weinberge in der Zwischenzeit auf schonenden biologischen Anbau umgestellt. Die Weine von Château Canon La Gaffeliere zählen seit Jahren zu den sehr gesuchten, nicht nur aus St.-Emilion, sondern dem gesamten Bordelais.