Filter
Eichelmann Gault & Millau James Suckling Tesdorpf Vinum
2018 2019
0,75 L 1,5 L
süß trocken

Weingut Fritz Haag

Ein großer Name mit einer Strahlkraft weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus. Das Fähnchen des hochqualitativen, fi ligranen Mosel- Riesling wurde hier hochgehalten, als der deutsche Wein darniederlag. Was hier den Keller verließ, hat beinahe im Alleingang die Benchmarks für Mosel-Rieslinge gesetzt, war stilbildend und begründete den außerordentlichen Ruf, den Mosel-Riesling heute im In- und Ausland genießt. Dafür steht heute der Name Oliver Haag, der den Betrieb 2005 übernahm. Was für Oliver Haag in besonderem Maß zählt, ist Natürlichkeit, d. h. Wein zu erzeugen mit nur so wenig Eingriffen wie möglich. Für ihn gilt, was schon andere Winzer großgemacht hat: Überragender Wein entsteht im Weinberg, nicht im Keller. Und der ist so einzigartig, dass uns die Welt um diesen Riesling und auch um Winzer wie Oliver Haag beneidet.

Weingut Fritz Haag

Das Weingut Fritz Haag ist so etwas wie ein Monument der deutschen Weinkultur. Es ist ein Grandseigneur, viel bewundert, oft kopiert, und nie erreicht. Ein großer Name mit einer Strahlkraft weit über die deutschen Landesgrenzen hinaus.

Das Fähnchen des hochqualitativen, filigranen Mosel-Rieslings wurde hier hochgehalten, als der deutsche Wein darniederlag und was hier den Keller verließ, hat beinahe im Alleingang die Benchmarks für Moselrieslinge gesetzt, war stilbildend und begründete den außerordentlichen Ruf, den Mosel-Riesling heute im In- und Ausland genießt. Dafür steht heute der Name Oliver Haag, der den Betrieb 2005 übernahm. Und der hat sich mehr als gründlich darauf vorbereitet.

Sein Lehrmeister war kein geringerer als Helmut Dönnhoff, der seinerseits zur absoluten Elite des deutschen Weinbaus zählt. Was für Oliver Haag in besonderem Maß zählt, ist Natürlichkeit, das heißt Wein zu erzeugen mit nur so wenig Eingriffen wie möglich. Dazu gehört eine strenge Selektion der Trauben im Weinberg, der so natürlich wie möglich bewirtschaftet wird. Auch für Oliver Haag gilt das, was schon andere Winzer großgemacht hat, überragender Wein entsteht im Weinberg, nicht im Keller. Deshalb lässt man auch hier der Natur ihre freie Hand, vergoren wird zum Beispiel mit Naturhefen. Was hier entsteht, sind typische, intensive und spannungsgeladene Mosel-Rieslinge, einerseits bezaubernd, elegant und feingliedrig, andererseits vibrierend, dicht sowie konzentriert und dabei stets auch irgendwie tänzelnd. Es ist ein nicht kopierbarer Stil, obwohl es immer wieder versucht wird. Dafür ist er so einzigartig, dass uns die Welt um diesen Riesling – und eben auch um Winzer wie Oliver Haag – beneidet.