Filter
Eichelmann Falstaff Gault & Millau James Suckling Jancis Robinson

Weinmanufaktur Reichsrat von Buhl

Reichsrat von Buhl ist einer der klangvollsten Namen der deutschen Weinbaugeschichte, eine Ikone deutscher Weinkultur und eine Bastion höchster Weinqualität. Seit 1849 erzeugt Reichsrat von Buhl mit Sitz in einem wunderschönen Gebäude im beschaulichen Deidesheim mit höchst anspruchsvollen Weinen, die bereits der berühmte Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy mit den Worten lobte: »Wer nicht bei Buhl war, der weiß nicht was Forster Riesling hernieden ist«. Otto von Bismarck bemerkte 1860, dass ihm der Buhlsche Forster Ungeheuer »ungeheuer« schmecke. Um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert waren die Weine von Buhls so berühmt und begehrt, dass sie teurer gehandelt wurden als jeder Bordeaux oder Burgunder. Kein Wunder also, dass die Eröffnung des Suez-Kanals mit den Weinen Reichsrat von Buhls gefeiert wurde. Heute ist der Betrieb biozertifiziert und setzt weiterhin die Maßstäbe in der Pfalz.