Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2017
Celeste Crianza
Ribera del Duero DO, Magnum
Pago del Cielo

34,90
pro Flasche (1.5l), 23,27 €/L

Celeste Crianza Ribera del Duero DO, Magnum

Der 'Pago del Cielo' Celeste Crianza von Miguel Torres wird in Ribera del Duero, im spanischen Kastilien-León angebaut. Sein intensives Bouquet ist mit würzigen Noten von schwarzem Pfeffer und Lakritz durchzogen und mit reifen Beeren und süßen Schattenmorellen hinterlegt. Am Gaumen setzen sich die fruchtigen Kirsch- und Beerenaromen fort und werden von einer feinen Würze und süßlich ausgereiftem Tannin ergänzt. Das im Finale hält lange an und schließt mit einer schönen, runden Fülle.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.000 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer W74265
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2017
  • Anbauregion Kastilien - León
  • Appellation Ribera del Duero
  • Rebsorten 100% Tempranillo
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur "Miguel Torres S.A.",08720,"Vilafranca del Penedes",Spanien
  • Land Spanien
  • Flaschengröße 1,5 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Familia Torres

Der Name Torres ist in der Weinwelt Spaniens einer der prägendsten überhaupt. Und das nicht nur, weil die Familie seit mehr als 300 Jahren und fünf Generationen im Weinbau aktiv ist.

Die Region

Castilla y León

Kastillien-León, im Herzen Spaniens auf einem Hochplateau gelegen, ist eine Region absoluter klimatischer Extreme. Kalten Wintern und gefährlichen Frühjahrsfrösten stehen kurze, heiße Sommer gegenüber. Aber es sind gerade diese Extreme, die den Weinbau in dem kargen Landstrich ermöglichen und faszinierende Weine hervorbringen. Aus dem „Land der Burgen“ kamen im 16. Jahrhundert die Weine der spanischen Könige, die zeitweise in Valladolid residierten. Heute nehmen viele innovative und kreative Weinerzeuger die besonderen Herausforderungen der Region an und präsentieren kraftvolle Rotweine aus Spaniens Star-Rebe Tempranillo.

Die Rebsorte

Tempranillo

Der Tempranillo ist die wichtigste Rebsorte Spaniens und heißt übersetzte »die kleine Frühe«, was darauf zurückzuführen ist, dass die Sorte früh reift. Die blauschwarze, hartschalige Beere erzeugt dunkle, teilweise sogar tintige Weine. Der Duft ist unverkennbar intensiv nach Himbeeren und Waldbeeren, Kirsche und Pflaume. Vor allem in der Rioja und Ribera del Duero wird Tempranillo lange im Holzfass ausgebaut, so dass ausgesprochen langlebige Weine entstehen. Obwohl die Rebsorte nicht allzu viel Säure besitzt, sind die Weine oft frisch, lebendig und saftig mit in der Jugend präsenten Tanninen, die durch die Fasslagerung samtig weich werden.