WEINGESCHICHTE, HANDELSTRADITION UND EINE CHANCE FÜR WEINFREUNDE

Schon im 14. Jahrhundert wurden die Weine des Bordelais von Engländern, Holländern und Deutschen im Fass erworben und in London, Rotterdam und den Hansestädten gelagert, gefüllt und als Claret oder Rotspon feilgeboten. Als Hafenstadt war Bordeaux dabei vielen anderen Weinhauptstädten gegenüber im Vorteil, denn das wichtigste Transportmittel waren Schiffe. Es entwickelte sich ein reger Handel und in Bordeaux fanden sich Makler (Courtiers) und Zwischenhändler (Négociants), die an den Kais von Bordeaux die kostbaren Weine in alle Welt verkauften. Sie bereisten das Umland der Stadt und vermittelten die Weine für zwei Prozent Courtage oder bauten als Wiederverkäufer Geschäfte auf. Die Châteaux verkauften ihre Weine im Fass, die Füllungen wurden meist erst von den Händlern vorgenommen. Ein guter Händler war schon damals vor Ort, um die besten Fässer für seine Kunden auszuwählen.

Ab den 1960er Jahren etablierte sich die Erzeugerabfüllung als Standard. So hat sich der Handel mit den kostbaren Weinen aus Bordeaux nochmal tiefgreifend verändert. Was ist Subskription? Jedes Jahr findet im Frühjahr die Primeur-Probe von dem Jahrgang statt, der letztes Jahr geerntet wurde. Die Top Châteaux stellen ihre neuen Weine den Händlern und Kritikern vor. Zu dem Zeitpunkt sind die Weine noch nicht gefüllt und es werden Fassmuster probiert. Nach zahlreichen Proben und engem Austausch mit dem Winzer kann man gut die Qualität des Jahrgangs einschätzen und die richtige Entscheidung beim Einkauf treffen. Oft sind die Weine rar und schwer zu bekommen. Fast immer sind die Weine zu diesem Zeitpunkt günstiger und dadurch lohnt es sich für den Kunden, diese teuren Weine en primeur zu kaufen..

Ihre Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.

VORAUSZAHLUNG UND LIEFERUNG:

Wie bei Primeur-Verkäufen üblich, bezahlen Sie die Weine im Voraus, nachdem Sie die Rechnung erhalten haben. Die Weine werden – nach Abfüllung auf dem  Château – voraussichtlich im Frühjahr 2022 an Sie versandkostenfrei ausgeliefert. Wenn es soweit ist, werden wir Sie vorher schriftlich informieren. In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.

KAUFBESTÄTIGUNG:

Sobald wir Ihre Zahlung erhalten haben, senden wir Ihnen Ihr persönliches Zertifikat unterschrieben und gesiegelt als Kaufbestätigung zurück.
Subskription und Ihre Vorteile.
Ihr Preisvorteil
beim Kauf von Subskriptionsweinen

Beim Kauf von Weinen in der Subskription, sichern Sie sich die günstigen Primeur-Preise, welche meist deutlich unter dem späteren Handelspreis liegen.

Ihre Sicherheit
beim Kauf von Subskriptionsweinen

Durch die Nutzung eines Subskriptionsangebotes können Sie sichergehen, die raren und gesuchten Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Meist sind diese, wenn sie abgefüllt auf den Market kommen, bereits vergriffen.

Der Jahrgang 2019 im Bordeaux

der Auftakt der Primeurkampagne – und auch einer der Höhepunkte im Weinjahr – ist für uns Profis die Verkostungswoche in Bordeaux, meist Anfang April. Ein Verkostungs-Marathon, der gleichzeitig harte Arbeit und auch genussvolles Vergnügen ist. Die Probe der Fassmuster auf den Châteaux, zusammen mit zahlreichen Kollegen aus aller Welt, ist aufregend und spannend. Besonders wenn die Weine eines sehr guten Jahrgangs anstehen, wie dies in diesem Jahr der Fall war, genauer gesagt: gewesen wäre.

Denn leider machte uns Corona einen gewaltigen Strich durch die Rechnung und zum ersten Mal seit 1989, also seit 31 Jahren, fiel meine Reise zur Primeurwoche aus – Lockdown, auch in Bordeaux.

Die gute Nachricht:

die Subskription es Jahrgangs 2019 findet statt. Und das ist gut so, ganz besonders für Sie. Denn es gibt sehr gute Gründe, die 2019er jetzt zu kaufen:

Die Qualität:

Die Qualität der Weine der Top-Châteaux ist exzellent, denn die Winzer konnten perfekt ausgereifte Trauben ernten. Die Kombination aus Konzentration und Finesse, aus Komplexität und Raffinesse ist genial.

Der Stil:

Die 2019er sind Genussweine par excellence, mit samtigen Tanninen, reicher Frucht und unwiderstehlichem Charme. Sie werden früh Freude machen und verfügen gleichwohl über ein beachtliches Reifepotenzial.

Die Auswahl:

Qualität und Stil der 2019er treffen auf alle Herkünfte und Preisklassen zu. Die Palette reicht von sehr feinen Alltagsweinen bis hin zu spektakulären Weltklasse-Weinen!

Die Preise:

Die aktuelle Weltlage hat die Erzeuger in Bordeaux dazu gebracht, ihre Preise deutlich zu senken. Abschläge bis zu über 30% gegenüber dem letzten Jahrgang 2018 sind keine Seltenheit. Diese Konstellation ist bei einem Jahrgang dieser hohen Qualität einmalig! Die Erzeuger in Bordeaux, ebenso wie die Händler, haben keine Mühe gescheut, und uns über 200 Verkostungsmuster übersandt, so dass wir uns von der Qualität und dem Stil der Weine ein konkretes Bild machen konnten, auch ohne die Reise nach Bordeaux. Meine Kollegen und ich waren durch die Bank begeistert und können Ihnen die Weine unseres Subskriptionsangebotes uneingeschränkt empfehlen.

Mein Rat:

Greifen Sie zu, denn solch eine Konstellation dürfte so schnell nicht wiederkommen!