Kremstal

Noch bis 1993 war das Kremstal zusammen mit dem Kamptal unter dem Namen Kamptal-Donauland vereint. Seither aber ist es eine eigene Region mit eigener herkunftskontrollierter Qualitätsstufe. Aber schon immer wurden die Weine bei Liebhabern in ganz Europa hoch geschätzt. Auch Napoleon machte vor der Besetzung Wiens auf dem Stift Göttweig Halt und zeigte sich begeistert. Das immer noch von Benediktinern betriebene Stift zählt zu den Traditionserzeugern von ganz Österreich. Hier wie in der gesamten Region werden auf den Urgesteins- und Lössböden vornehmlich Weißweine, im Besonderen Grüner Veltliner und Riesling, angebaut.