Klassifizierung in Bordeaux

Klassifizierung in Bordeaux

Die Weltausstellung von 1855 in Paris markiert einen Einschnitt, nein, einen Meilenstein in der Geschichte von Bordeaux, speziell jener des Médoc

Denn anlässlich dieser Weltausstellung wurden die Châteaus von Margaux bis Saint-Estèphe klassifiziert und in ein Raster vom 1. Gewächs bis zum 5. Gewächs eingeteilt; die erfolgte Klassifizierung in Bordeaux. Zugrunde gelegt wurde hierbei, welche Preise die Weine auf dem Markt erzielen konnten. Die am höchsten gehandelten wurden als 1. Gewächs, als 1er Cru, eingestuft.

 

Das waren 1855 lediglich Château Haut-Brion, Château Latour, Château Lafite-Rothschild und Château Margaux. Bis heute ist diese Klassifikation unverändert gültig, bis auf eine große und berühmte Ausnahme. 1972 wurde aufgrund von herausragenden Qualitäten Château Mouton-Rothschild vom 2. Gewächs in den erlesenen Kreis der 1er Cru’s befördert. Natürlich haben sich viele Châteaus weiterentwickelt und so wird immer wieder nach einer Neueinteilung gefragt.

 

GROSSE PREMIERE DES JAHRHUNDERT-JAHRGANGS 2016: BORDEAUX-ROTSPON IN NEUEM GEWAN

2016er Lübecker Rotspon Grande Sélection

2016er Lübecker Rotspon Grande Sélection

Dieser klassische und zeitlose Bordeaux erinnert an die Ursprünge des Rotspons, denn früher wurde dieser Lübecker Klassiker in diese außergewöhnlichen Flaschen gefüllt. Und dieser 2016er kommt als Reminiszenz an die Geschichte des berühmten Rotspon ausgewogen und harmonisch mit elegantem und finessenreichem Duftspiel in das Glas. Ein exzellenter Bordeaux mit großer Geschichte für alle Tage.

Anbaugebiet: Bordeaux

Rebsorten: Carbenet sauvignon, Petit Verdot, Carbenet Franc

Jubiläumsangebot: 14,90 € (19,87 €/1 Liter)

Der Jahrhundert-Jahrgang 2016