2004

Champagne Cuvee Louise Pommery Nature

Brut, Champagne AC
155,00
pro Flasche (0.75l), 206,67 €/L
Über das Produkt
Madame Pommery gilt als die Erfinderin des trockenen Champagners, des »Brut«. Die Cuvée ist eine Hommage an eine der »Grandes Dames de Champagne«, Louise Pommery, und genießt einen legendären Ruf. Pinot Noir und Chardonnay vermählen sich hier zu einem wunderbar tiefgründigen Champagner, die lange Reifezeit beschert ihm ein sehr feines, cremiges Mousseux, das jeder Nuance dieser Komposition freien Raum zur Entfaltung lässt.

Steckbrief

  • Artikelnummer 781345
  • Bezeichnung Champagner
  • Weinart Schaumwein
  • Jahrgang 2004
  • Anbauregion Champagne
  • geografische Herkunft Champagne
  • Rebsorten 60% Chardonnay
    40% Pinot Noir
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restsüße 5,99 g/L
  • Säuregehalt 4,35 g/L
  • Lagerpotential 2023
  • Verschluss Sekt/Champagnerkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Vranken-Pommery - 51689 Reims - France
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack extra brut

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Pommery

Es ist heute so selbstverständlich, dass man schon gar nicht mehr danach fragt: wer sich einen Champagner bestellt geht automatisch davon aus, dass dieser »brut« in das Glas kommt, also trocken. Das war indes nicht immer so. Bis vor ziemlich genau 140 Jahren wurde der berühmte Champagner lieblich wenn nicht gar süß getrunken, bis, ja bis Madame Pommery, zu jenem Zeitpunkt Alleinherrscherin über das legendäre Haus Pommery & Greno den ersten Champagner »Brut« auf den Markt brachte – und dafür Hohn und Spott erntete. Den Spöttern dürfte in den Folgejahren das Lachen vergangen sein, denn der Champagne Brut eroberte die Welt wie im Sturm und verurteilte alle anderen Geschmacksrichtungen zu einem Schattendasein. Ein Verdienst der großartigen Persönlichkeit Madame Pommery. 

Über die Region

Champagne

Kaum eine Region ist so berühmt wie die Champagne – auch wenn viele, die sie kennen, ihre großartigen Weine vielleicht noch nie genossen haben. Champagner, das ist das großartige Zusammenwirken des kühlen nördlichen, kontinentalen Klimas, des dicken Kreidebodens, der drei Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier, und der ganz großen handwerklichen Kunst der Champagnererzeuger. Ein guter Champagner braucht mindestens drei Jahre von der Lese über die Gärung, die 2. Flaschengärung und die Reifung in den Kreidekellern von Reims, bis er Champagnerfreunde überall auf der Welt erfreuen darf.

Über die Rebsorte

Chardonnay

Sie ist gleichzeitig eine der edelsten und vielseitigsten Rebsorten der Welt. Ursprünglich stammt sie aus dem französischen Burgund, wo einige der größten Chardonnay der Welt entstehen, doch auch in der Champagne ist sie die wichtigste, stilbildende Sorte. Doch auch im restlichen Europa und in Übersee – insbesondere Kalifornien – ist sie überaus präsent. Charakter und Geschmack werden maßgeblich vom Bodentyp, dem Klima und der Art des Ausbaus geprägt. Von mineralisch bis fruchtig, von trocken bis edelsüß, von jung und pur bis zum vollen, lagerfähigen, im Barrique ausgebauten Wein: stilistisch ist fast alles möglich.