2019
Château Laroque
Saint-Emilion AOP Grand Cru Classé

statt 49,90 €
44,90
pro Flasche (0.75l), 59,87 €/L
Übersicht

Château Laroque Saint-Emilion AOP Grand Cru Classé

Die Weinberge von Château Laroque erstrecken sich über 61 Hektar im Nordosten der Appellation Saint-Émilion, wovon nur 40 Hektar als Grand Cru Classé klassifiziert sind. Die Reben wurzeln tief in den ton- und kalkhaltigen Böden und sind alle sehr alt, was niedrige Erträge bei ausgezeichneter Qualität bedeutet. Dieser Wein wurde lange Zeit unterschätzt, erhielt aber zuletzt immer wohlwollende Bewertungen.
WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Auszeichnungen

Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
95/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Robert Parker
92-94/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Jancis Robinson
16/20 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
92/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
94/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Robert Parker
93-95/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Robert Parker
92-95/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
93/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
90/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Robert Parker
94-96/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Yves Beck
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
94/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
97/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Weinwisser
18,5/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
95/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Jean-Marc Quarin
94/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Decanter
Decanter
93/100 Punkte für den Jahrgang 2018

Steckbrief

  • Artikelnummer 453403
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Bordeaux
  • Anbaugebiet Rechtes Ufer
  • Appellation Saint-Emilion
  • Rebsorten 97% Merlot
    3% Cabernet Franc
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2035
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Château Laroque, 33410 Laroque, France
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Château Laroque

Château Laroque erinnert mit seiner Fassade ein wenig an Schloss Versailles, und tatsächlich verfügt es mit seinen 58 Hektar Rebfläche über den größten Weingutbesitz in Saint-Émilion. Durch seine Lage im Nordosten der Appellation liegt es etwas im Schatten der berühmten Weingüter, tatsächlich aber haben Geologen festgestellt, dass in vielen Parzellen Bodenformationen allererster Güte vorherrschen. So kommt auf einem großen Teil des Gebiets, das das Schloss umgibt, der Kalkstein des Plateaus nahe an die Oberfläche und bildet einen kastanienfarbenen Tonboden. Zudem befindet sich auch in östlicher Richtung eine Schicht aus rotem Ton. Seit David Siure das Weingut leitet (ab 2015), gehören jedenfalls die fast ausschließlich aus Merlot komponierten Weine zu den besten Saint-Émilion Grands Crus Classés.

Die Region

Saint-Emilion AOP

Die Appellation St. Emilion gehört zusammen mit dem angrenzenden Pomerol zu den bedeutendsten des Bordelais. Hier werden Jahr für Jahr einige der besten Weine der Welt erzeugt. Berühmt sind die als Grand Cru Classé eingestuften Weingüter, darunter die vier höchstklassifizierten Weine, die den Titel Premier Grand Cru Classé A tragen. Die Appellation liegt auf einem Kalksteinplateau um den Ort Saint-Emilion, auf dem vor allem aus Merlot feine, subtile Rotweine entstehen. In Randgebieten gibt es Bereiche mit Sand- und Kiesböden, auf denen der Cabernet-Anteil deutlich höher ist.

Die Rebsorte

Merlot

Die alte Sorte Merlot wurde nach der Amsel (Merle) benannt, die Trauben dieser Rebsorte gern nascht. Seit Jahrhunderten gehört sie zu den wichtigsten Rebsorten des Bordelais. Von dort trat sie ihren Siegeszug um die ganze Welt an. Sie ist die in Frankreich am häufigsten angebaute Sorte und darüber hinaus sehr geschätzt im Norden Italiens und in Südamerika, wo sie übrigens lange mit der Carmenére verwechselt wurde. Der Merlot reift früh und bringt fruchtige, körperreiche Weine hervor. Mit dem Cabernet Sauvignon bildet er eine kongeniale Allianz – er bringt zusätzliche Frucht und mildert die teils harschen Gerbstoffe des jungen Cabernet deutlich ab.