Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020
Deidesheim Paradiesgarten Riesling Erste Lage
Trocken, Pfalz
Weingut Reichsrat von Buhl

21,00
pro Flasche (0.75l), 28,00 €/L

Deidesheim Paradiesgarten Riesling Erste Lage Trocken, Pfalz

Der Paradiesgarten befindet sich auf 120 bis 170 Metern Höhe und zählt zu den besten Lagen von Deidesheim. Die Böden aus rotem und gelbem Buntsandstein begünstigen gut ausbalancierte Weine. Das 1849 gegründete Weingut Reichsrat von Buhl baut seinen Riesling 17 Monate im Doppelstück-Fass aus. An der Nase zeigt er ein ausgesprochen opulentes Aromenspiel, mit schönen Zitrusnoten, nach Brioche und gerösteten Nüssen duftend. Gutes Alterungspotential.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.000 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer 238522
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Pfalz
  • Appellation Pfalz
  • Qualitätsstufe Qba
  • Rebsorten 100% Riesling
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt DE-ÖKO-003
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 12 % Vol.
  • Restsüße 1,6 g/L
  • Säuregehalt 7,7 g/L
  • Lagerpotential 2027
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Weingut Reichsrat von Buhl GmbH, D - 67146 Deidesheim
  • Land Deutschland
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Reichsrat von Buhl

Reichsrat von Buhl ist einer der klangvollsten Namen der deutschen Weinbaugeschichte, eine Ikone deutscher Weinkultur und eine Bastion höchster Weinqualität. Seit 1849 erzeugt Reichsrat von Buhl mit Sitz in einem wunderschönen Gebäude im beschaulichen Deidesheim mit höchst anspruchsvollen Weinen, die bereits der berühmte Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy mit den Worten lobte: »Wer nicht bei Buhl war, der weiß nicht was Forster Riesling hernieden ist«. Otto von Bismarck bemerkte 1860, dass ihm der Buhlsche Forster Ungeheuer »ungeheuer« schmecke. Um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert waren die Weine von Buhls so berühmt und begehrt, dass sie teurer gehandelt wurden als jeder Bordeaux oder Burgunder. Kein Wunder also, dass die Eröffnung des Suez-Kanals mit den Weinen Reichsrat von Buhls gefeiert wurde. Heute ist der Betrieb biozertifiziert und setzt weiterhin die Maßstäbe in der Pfalz.

Die Region

Pfalz

Aus der Pfalz, dem zweitgrößten Weinbaugebiet Deutschlands, kommen Rieslinge, Spätburgunder und Weißburgunder, die auf nationaler wie internationaler Bühne überzeugen. Außerdem entstehen in dieser Region wahrhaftig großartige Qualitäts- und Prädikatsweine, die als »Pfalzweine« bezeichnet werden. Das Entdecken der Weine der jungen Winzergeneration lohnt sich. Denn was diese schon jetzt präsentieren, lässt ahnen, dass sich hier neben den großen Weinen der renommierten Güter noch viele Schätze werden heben lassen. Und warum auch nicht, kann die Pfalz auf mehr als 2.500 Jahre Weinbauhistorie zurückblicken. Sie verfügt über extrem vielfältige Bodenformationen und ein für unsere Breiten sonniges, doch nicht zu heißes Klima?

Die Rebsorte

Riesling

Der Riesling gilt als die Majestät unter den Weißweinsorten – und das völlig zu Recht, gehört sie doch zu den nobelsten, charaktervollsten und komplexesten Rebsorten. Kaum eine andere Sorte kann so viel Ausdruck entwickeln. Obwohl auch in Übersee ausgezeichnete Rieslinge mit eigener Stilistik erzeugt werden, ist doch das deutschsprachige Europa das Kernland für unglaublich frische und elegante Weine aus Riesling. Die Rebsorte zeigt mit feinen Graduierungen sehr deutlich, auf welchem Boden sie wuchs. Und sie ist immer brillant - ob trocken, halbtrocken oder süß ausgebaut, als Sekt genauso wie als Trockenbeerenauslese. Entscheidend ist der hohe Säuregehalt der Trauben, der die Süße wunderbar einbinden kann und ein Gegengewicht dazu schafft. Hinzu kommt die Fähigkeit des Rieslings, sich einer breiten Auswahl an Speisen bestens anpassen zu können. Riesling – das ist Faszination pur.