2021
Gross & Gross Flein FIZZ perlender Traubensaft
Südsteiermark, Alkoholfrei, 074l

11,90
pro Flasche (0.74l), 16,08 €/L

Gross & Gross Flein FIZZ perlender Traubensaft Südsteiermark, Alkoholfrei, 074l

Gross & Gross hat mit der Flein-Reihe hervorragende Säfte auf den Markt gebracht, die von sorgfältig gepflegten Weinbergen stammen und deren handverlesenen Trauben schonend verarbeitet werden. Der Flein Fizz ist die fein perlende Variante von Flein. Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller verleihen diesem alkoholfreien Aperitif fruchtig-süße Aromen sowie frische Noten von Zitrone. Harmonisch, elegant und äußerst trinkanimierend.

Steckbrief

  • Artikelnummer 858175
  • Bezeichnung Traubensaft mit Kohlensäure versetzt
  • Weinart Food
  • Jahrgang 2021
  • Anbauregion Steiermark
  • Anbaugebiet Südsteiermark
  • Alkoholgehalt Alkoholfrei (Enthält weniger als 0,5 % Vol. Alkohol)
  • Verschluss Kronkorken
  • Hersteller / Importeur Brüder Gross GmbH, Ratsch 26, 8461 Ehrenhausen, Austria
  • Land Österreich
  • Flaschengröße 0,74 L
  • Ø Nährwerte pro 100g
  • Brennwert 230 kJ / 54 kcal
  • Fett 0,05 g
    davon gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Kohlenhydrate 13,2 g
    davon Zucker: 12,7 g
  • Eiweiß 0,01 g
  • Salz 0,01 g
  • Lagerungshinweis Geöffnete Flasche innerhalb von 7 Tagen verbrauchen. Gekühlt lagern.
  • Zutaten Traubensaft aus der Rebsorte Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller mit Kohlensäure versetzt

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Die Region

Südsteiermark

Die Weinbauregion Südsteiermark stellt die Winzer vor viele Herausforderungen: Die meisten der hier Rieden genannten Lagen befinden sich an extrem steilen Hängen. Die Böden reichen von Sand und Schiefer über Mergel bis zu Kalkstein. Das Klima unterscheidet sich deutlich von dem im Burgenland und in Niederösterreich. Es ist südeuropäisch geprägt, tagsüber warm, aber nicht trocken. Die Nächte aber sind kühl, was eine reiche Aromatik und subtile Finesse ganz besonders beim Steiermark-Star Sauvignon Blanc bewirkt. Die Sorte gerät hier deutlich fülliger und fruchtiger als an der Loire – aber längst nicht so exotisch überbordend wie in Neuseeland.