2022
Johannisberg Riesling Kabinett Erste Lage
Nahe
Schlossgut Diel

16,80
pro Flasche (0.75l), 22,40 €/L

Johannisberg Riesling Kabinett Erste Lage Nahe

Die Nahe, Riesling und das Schlossgut Diel schreiben gemeinsam eine Erfolgsgeschichte. Aus der VDP Ersten Lage Burg Layer Johannisberg stammt dieser Riesling Kabinett, der neben Aromen von Aprikose, Pfirsich und Schwarzer Johannisbeere auch eine straffe, schieferbetonte Mineralik besitzt. Ein eleganter Säurebogen steht im harmonischen Miteinander mit der Süße. Ein klassischer Prädikatswein vom renommierten VDP-Weingut.

WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer 747198
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2022
  • Anbauregion Nahe
  • Appellation Nahe
  • Rebsorten 100% Riesling
  • Trinktemperatur 9 °C
  • Alkoholgehalt 7,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2029
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Schlossgut Diel, D - 55452 Burg Layen
  • Land Deutschland
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack feinfruchtig

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Schlossgut Diel

Es ist ein Segen: Die Nahe bietet mit 180 Bodentypen ohnehin eine enorme Vielfalt. Und das Schlossgut Diel verfügt mit den Großen Lagen Pittermännchen, Goldloch und Burgberg über traumhafte Voraussetzungen. Doch nach wie vor gilt: Es gibt keine Lagenautomatik – man muss mit diesem Segen auch umgehen können. Vater Armin Diel führte das Gut bereits zur Spitze seines Gebietes. Tochter Caroline hat es in den deutschen Olymp gehievt: »Die Vielfalt ist einfach atemberaubend. Diel kann schlichtweg alles«, schwärmte Weinkritiker Stephan Reinhardt in der FAZ, die Caroline Diel 2019 zur Winzerin des Jahres kürte. Den Beweis, dass sie nicht nur erhabene Rieslinge in die Flasche bringt, sondern auch die Burgunder-Sorten virtuos beherrscht, erbringt Caroline Diel mit dem »Fass 9«.

Die Region

Nahe

Auch wenn die Region klein und nicht so prominent wie die Nachbarn Rheingau und Rheinhessen ist: Im Tal der Nahe und ihrer Nebenflüsse entstehen einige der feinsten Weine deutscher Provenienz. Die Spitzenwinzer konzentrieren sich vor allem auf terroirbetonte Rieslinge. Diese zählen ohne Frage zu den besten der Welt. Im Kühlen Klima des Flusses entstehen leichte, frische Weine, die auch und gerade trocken ausgebaut großes Lagerpotenzial bieten. Eine Besonderheit dieser Weinanbau-Region ist vor allem der hohe Anteil von Mineralien der Böden, dadurch können wahre Schätze geborgen werden. Mithilfe der verschiedenen Bodenarten innerhalb des Weingebietes, können unterschiedlichste Geschmacksnuancen innerhalb einer Rebsorte gewonnen werden.

Die Rebsorte

Riesling

Der Riesling gilt als die Majestät unter den Weißweinsorten – und das völlig zu Recht, gehört sie doch zu den nobelsten, charaktervollsten und komplexesten Rebsorten. Kaum eine andere Sorte kann so viel Ausdruck entwickeln. Obwohl auch in Übersee ausgezeichnete Rieslinge mit eigener Stilistik erzeugt werden, ist doch das deutschsprachige Europa das Kernland für unglaublich frische und elegante Weine aus Riesling. Die Rebsorte zeigt mit feinen Graduierungen sehr deutlich, auf welchem Boden sie wuchs. Und sie ist immer brillant - ob trocken, halbtrocken oder süß ausgebaut, als Sekt genauso wie als Trockenbeerenauslese. Entscheidend ist der hohe Säuregehalt der Trauben, der die Süße wunderbar einbinden kann und ein Gegengewicht dazu schafft. Hinzu kommt die Fähigkeit des Rieslings, sich einer breiten Auswahl an Speisen bestens anpassen zu können. Riesling – das ist Faszination pur.