Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2020

Le Marquis de Calon Ségur

Saint-Estèphe AOP, Magnum
67,80
pro Flasche (1.5l), 45,20 €/L
Über das Produkt

Le Marquis de Calon Ségur Saint-Estèphe AOP, Magnum

Tiefdunkel in rubinfarbenem Mantel und mit Akzenten von Granat präsentiert sich dieser Le Marquis de Calon Segur 2020 von seiner schönsten Seite. Eine Vielfalt an dunklen Fruchtaromen und feinem Gewürz gibt die Nase preis: Schwarzkirsche, Vanilleschote und ein Hauch Süßholzwurzel. Am Gaumen überzeugt er durch eine elegante saftige Komponente zugleich weiche Tannine und eine herrliche Frische aufweisend.

Auszeichnungen für diesen Wein (1)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Autor: Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Carl Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Carl-Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Steckbrief

  • Artikelnummer 295351
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Bordeaux
  • Anbaugebiet Linkes Ufer
  • Appellation Saint-Estèphe
  • Rebsorten 50% Merlot
    49% Cabernet Sauvignon
    1% Petit Verdot
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2046
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Château Calon Sègur, 33180 Saint-Estèphe, France
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 1,5 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Château Calon-Ségur

Der Name des nördlichsten Crus des Médoc geht auf die Ära der Römer zurück. Zu deren Zeiten hieß St.-Éstèphe »De Calones«. Den zweiten Teil des Namens stiftete der Marquis de Ségur im 18. Jahrhundert, dem zu seiner Zeit nicht nur dieses schöne Château gehörte, sondern auch die beiden berühmten Schlösser Château Lafite (später Château Lafite-Rothschild) und Château Latour. Der Legende nach soll er sich aber Château Calon-Ségur besonders verbunden gefühlt haben. Das lag vor allen Dingen daran, dass die Weinberge auf einem besonders kargen, für St.-Éstèphe charakteristischen Kieselböden liegen, die einen exzellenten Wasserabzug gewährleisten. 1855 wurde das Château als 3. Gewächs eingestuft. Bis auf gelegentliche kleine Schwächeperioden im Verlauf des 20. Jahrhunderts zählen die Weine stets zu den besten von St.-Éstèphe. Speziell im 21. Jahrhundert sind nicht wenige Kritiker der Meinung, dass das Château eigentlich höher eingestuft werden müsste.

Über die Region

St. Estèphe

Das 1200 Hektar große und sehr exklusive St. Estèphe bildet den nördlichsten Teil des Haut-Médoc entlang des linken Ufers der Gironde. Im Boden findet man den für das Haut Medoc typischen Kies, der hier allerdings weitaus mehr mit Ton vermischt vorkommt, als anderswo am linken Ufer. Seit einiger Zeit hat sich daher die Erkenntnis durchgesetzt, dass gerade auf diesen Böden der Merlot hervorragende Weine liefert. Seitdem sind die Weine dieser hoch renommierten Gemeinde geschmeidig und samtig, weisen viel Finesse und Eleganz auf und verfügen trotzdem weiterhin über ein ganz beträchtliches Lager- und Reifepotential.

Über die Rebsorten

Merlot

Die alte Sorte Merlot wurde nach der Amsel (Merle) benannt, die Trauben dieser Rebsorte gern nascht. Seit Jahrhunderten gehört sie zu den wichtigsten Rebsorten des Bordelais. Von dort trat sie ihren Siegeszug um die ganze Welt an. Sie ist die in Frankreich am häufigsten angebaute Sorte und darüber hinaus sehr geschätzt im Norden Italiens und in Südamerika, wo sie übrigens lange mit der Carmenére verwechselt wurde. Der Merlot reift früh und bringt fruchtige, körperreiche Weine hervor. Mit dem Cabernet Sauvignon bildet er eine kongeniale Allianz – er bringt zusätzliche Frucht und mildert die teils harschen Gerbstoffe des jungen Cabernet deutlich ab.

Cabernet Sauvignon

Es ist die wahre Königin der Cépages Nobles, der edlen Rebsorten der Welt. Vom Bordelais aus hat sie ihren Siegeszug rund um den Planeten angetreten und ist überall präsent. Und auch wenn sie je nach Region und Boden eigene Ausprägungen entwickelt, ist doch immer ihr grundsätzlicher Charakter unverkennbar. Ihre Aromen von Cassis, grüner Paprika und – beim Ausbau im kleinen Holzfass – Zedernholz sind immer vorhanden. Die kleinschalige Beere hat besonders viele Kerne, deren Phenole und Tannine die Weine aus Cabernet Sauvignon so lagerfähig machen. Sie gilt auch deshalb als Rückgrat vieler großer Cuvées, ganz besonders der großen Bordeaux-Weine.