2019
Lübecker Rotspon Le Gâteau du Roi
Coteaux D' Ensérune IGP
Tesdorpf

13,90
pro Flasche (0.75l), 18,53 €/L

Lübecker Rotspon Le Gâteau du Roi Coteaux D' Ensérune IGP

Dieser neue Rotspon, eine spannungsgeladene Cuvée aus Petit Verdot, Cabernet Franc und Marselan, ist eines Königs wirklich würdig. Die Farbe funkelt in einem brillanten und tiefgründigen Rubinrot von hervorragender Intensität im Glas. Der Duft ist geschmeidig und entwickelt unter Luft delikate Aromen von Framboise, Weichselkirschen und frischen Pflaumen, unterlegt von animierenden Anklängen an weißen Pfeffer, Marzipan, Vanille und orientalische Gewürze. Der Geschmack ist sanft und sehr saftig, dabei doch elegant und seidig mit reifen, exzellent eingebundenen Gerbstoffen und mit einem komplexen, anhaltenden Finale versehen. Ein Rotspon, der richtig Spaß macht, aber auch anspruchsvolle Genießer zu verwöhnen versteht.
WEINSHOP DES JAHRES 2022
ausgezeichnet von »DIE ZEIT«
SCHNELLE LIEFERUNG
2 - 4 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.000 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer 898913
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Paket
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Languedoc-Roussillon
  • Appellation Coteaux D' Ensérune
  • Rebsorten 30% Petit Verdot
    25% Cabernet Franc
    20% Marselan
    15% Grenache
    10% Syrah
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restsüße 2,3 g/L
  • Säuregehalt 4,94 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss DIAM
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur abgefüllt für Carl Tesdorpf GmbH, DE-23552 Lübeck von DSH 1201003 in der Hansestadt Lübeck
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Die Region

Languedoc-Roussillon

Nur wenige Landschaften bieten der Rebe eine so perfekte Heimat wie das Languedoc. Die herrliche Region, die eine reichhaltige Topographie für die unterschiedlichsten Rebsorten bietet, ist eine der schönsten Kulturlandschaften Europas. Seit Anfang der 1990er Jahre genießt das Languedoc wieder großes Interesse bei Weinkennern überall auf der Welt. Denn es wurde vermehrt auf Qualität gesetzt, die Rebflächen und Erträge reduziert. In dem mediterranen und regenarmen Klima mit trockenen und heißen Sommern wächst auf z.T. recht unterschiedlichen Böden eine beträchtliche Vielfalt hochinteressanter Weine, die den Winzern ein enormes Potential beschert.

Die Rebsorte

Petit Verdot

Die Rebsorte Petit Verdot wird als spätreifende Rotweinsorte bezeichnet. Der Ursprung des Petit Verdot liegt im Bordeaux, vornehmlich am linken Ufer der Gironde, wo die Sorte heute allerdings nur noch eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Ihre dickschaligen kleinen Beeren bringen Tannin reichen Wein, der sich wiederum hervorragend für langes Lagern eignet. Diese außergewöhnliche Rebe ist sehr Gerbstoff und säurehaltig, daher wird sie oftmals nur als Verschnitt genutzt. Diese Verschnitte zieren besondere Weine, darunter Chateau Margaux und Château Latour. Außerdem ist die Traube, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Kalifornien, Australien, Argentinien und Südafrika heimisch.