2022
Ökonomierat Rebholz Riesling
Trocken, Pfalz
Weingut Ökonomierat Rebholz

13,90
pro Flasche (0.75l), 18,53 €/L

Ökonomierat Rebholz Riesling Trocken, Pfalz

Ginge es nach Prämierungen und Auszeichnungen, das Weingut Ökonomierat Rebholz wäre längst ein „Primus inter Pares“ und dürfte sich den Thron unter den deutschen Weinerzeugern mit vieleiicht sehr wenigen anderen teilen. Leider ist die Südpfalz bislang aber eher nur  Insidern aufgefallen, weniger einer anspruchsvollen Mehrheit. Diese Situation ändert sich jedoch jetzt, und das ist gut so. Deutscher Wein hat wieder Gewicht auf den Tischen der Genießer, und damit wird auch die langjährige harte Arbeit eines Musterbetriebes wie Rebholz, die bislang bescheiden im Verborgenen stattfand, endlich in das verdiente Schweinwerferlicht gerückt. Seit rund 50 Jahren steht der Name Rebholz für erstklassige Weine aus der Pfalz, die einem so vielfältigen Rebsortenspiegel entwachsen, dass die Familie Rebholz allein schon dafür eine Auszeichnung verdient hätte. Die Essenz in der Qualitätsphilosophie des Weinguts ist die unbedingte Natürlichkeit des Weines, verschönernde oder verschleiernde, aber dennoch erlaubte önologische Techniken werden rigoros abgelehnt, Chaptalisierung oder Entsäuerung mittelmäßiger Moste haben in diesem Denken keinen Platz. Manch ein Wein ist dafür nicht unbedingt zu sofortigem Verbrauch bestimmt, sie benötigen einige Jahre der Reife, bis sie ihr gewaltiges Potential entfalten. Die besondere Stärke der „Rebhölzer“, wie sie von Freunden gerne genannt werden, ist die Vielfalt der Weine, die alle eine eigene, klare und ausdrucksvolle Stilistik aufweisen. Zählt schon der Riesling zu den allerfeinsten in Deutschland, eine „Apotheose des Riesling“ nannte ihn Daniel Decker in der FAZ, so stehen ihm der Grauburgunder und auch andere Burgundersorten in nichts nach, deren  Quintessenz in der herrlichen Cuvée PI NO wunderbar zum Ausdruck kommt.
WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Auszeichnungen

Auszeichnung

Auszeichnung von Tesdorpf

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2021

Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Steckbrief

  • Artikelnummer W13423
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2022
  • Anbauregion Pfalz
  • Appellation Pfalz
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt DE-ÖKO-003
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 11 % Vol.
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Ökonomierat Rebholz,76833,Siebeldingen,Deutschland
  • Land Deutschland
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Ökonomierat Rebholz

Wenn ein Name die südliche Pfalz in Sachen Weinbau überstrahlt, dann ist es jener der Familie Rebholz. Seit über 60 Jahren steht dieser Name für ausgefallene und hochwertige Weine, erzeugt aus erstklassigem Terroir und einem kompromisslosen Qualitätsstreben. Seit den 90ern führt Hansjörg Rebholz gemeinsam mit seiner Frau Birgit den Betrieb. Unter ihrer Regie hat er den Durchbruch an die Spitze in Deutschland endgültig vollzogen. Viel geändert haben sie gegenüber ihren Vorfahren nicht, bis auf die konsequente Umstellung auf biodynamischen Weinbau ab 2005. Ihre zu höchster Qualität verpfl ichtete Arbeit wurde 2002 vom Gault Millau mit dem renommierten Titel »Winzer des Jahres« geadelt, 2013 folgte der Falstaff mit ebensolcher Ehrung. Und die Rieslinge bezeichnete die FAZ als eine »Apotheose«. Wow.

Die Region

Pfalz

Aus der Pfalz, dem zweitgrößten Weinbaugebiet Deutschlands, kommen Rieslinge, Spätburgunder und Weißburgunder, die auf nationaler wie internationaler Bühne überzeugen. Außerdem entstehen in dieser Region wahrhaftig großartige Qualitäts- und Prädikatsweine, die als »Pfalzweine« bezeichnet werden. Das Entdecken der Weine der jungen Winzergeneration lohnt sich. Denn was diese schon jetzt präsentieren, lässt ahnen, dass sich hier neben den großen Weinen der renommierten Güter noch viele Schätze werden heben lassen. Und warum auch nicht, kann die Pfalz auf mehr als 2.500 Jahre Weinbauhistorie zurückblicken. Sie verfügt über extrem vielfältige Bodenformationen und ein für unsere Breiten sonniges, doch nicht zu heißes Klima?

Die Rebsorte

Riesling

Der Riesling gilt als die Majestät unter den Weißweinsorten – und das völlig zu Recht, gehört sie doch zu den nobelsten, charaktervollsten und komplexesten Rebsorten. Kaum eine andere Sorte kann so viel Ausdruck entwickeln. Obwohl auch in Übersee ausgezeichnete Rieslinge mit eigener Stilistik erzeugt werden, ist doch das deutschsprachige Europa das Kernland für unglaublich frische und elegante Weine aus Riesling. Die Rebsorte zeigt mit feinen Graduierungen sehr deutlich, auf welchem Boden sie wuchs. Und sie ist immer brillant - ob trocken, halbtrocken oder süß ausgebaut, als Sekt genauso wie als Trockenbeerenauslese. Entscheidend ist der hohe Säuregehalt der Trauben, der die Süße wunderbar einbinden kann und ein Gegengewicht dazu schafft. Hinzu kommt die Fähigkeit des Rieslings, sich einer breiten Auswahl an Speisen bestens anpassen zu können. Riesling – das ist Faszination pur.