2020
Pio Cesare Barbaresco
Barbaresco DOCG

69,00
pro Flasche (0.75l), 92,00 €/L
Übersicht

Pio Cesare Barbaresco Barbaresco DOCG

Das Weingut Pio Cesare wurde 1881 gegründet und wird heute in der fünften Generation geführt. Seine Rebflächen besitzt es in den besten Lagen des Barbaresco-Gebietes wie Il Bricco, San Stefanetto und Bongiovanni. Dieser reinsortige Nebbiolo reift rund 30 Monate in großen Eichenfässern und weitere sechs Monate in der Flasche. Ein eleganter und samtiger Wein, der durch eine kräftige Tanninstruktur und einen beeindruckend langen Abgang überzeugt.
WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Auszeichnungen

Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
95/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
96/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
95/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
93/100 Punkte für den Jahrgang 2019

Steckbrief

  • Artikelnummer 829266
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Piemont
  • Anbaugebiet Barbaresco
  • Appellation Barbaresco
  • Qualitätsstufe Denominazione Di Origine Controllata E G
  • Rebsorten 100% Nebbiolo
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Restsüße 0,4 g/L
  • Säuregehalt 5,1 g/L
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Pio Cesare - 12051 Alba - Italy
  • Land Italien
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Pio Cesare

Pio Cesare zählt zu den ersten Winzern, die das Potenzial von Barolo, Barbaresco, Barbera zu schätzen wussten. Auch heute noch sitzt das Traditionsweingut in Mitte der italienischen Alstadt Alba im Piemont. Das harmonische Gleichgewicht zwischen modernen Maßnahmen und der traditionellen Weinbautechnik verleiht den Weinen ganz spezielle und besondere Geschmacksnuancen. Pio Cesare besitzt 50 Hektar Weinberge mit den Spitzen-Barolo-Lagen Ornato und Colombardo in Serralunga d'Alba, den Lagen Gustava in Grizane Cavour, Roncaglie in La Morra und Ravera in Barollo Novello. Heutzutage gilt das Traditionshaus als internationale Spitzenkellerei für Barolo und Barbaresco.

Die Region

Piemont

Eine ganz besondere Stellung nimmt das Piemont unter Italiens Weinbauregionen ein. Gelegen in einem weitläufigen Talkessel, umringt von Bergen, unterliegt es als eine der wenigen Regionen nicht dem Einfluss des Meeres. Das dadurch herrschende kontinentale Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern hat einen faszinierenden Rebsortenspiegel hervorgebracht. Inmitten der landschaftlichen Reize lässt sich Italien hier von einer großartigen kulinarischen Seite genießen. Weine wie der Barolo oder Barbaresco haben das Piemont weltberühmt gemacht, aber heute stehen diesen Ikonen der Barbera oder der Dolcetto durchaus gleichberechtigt zur Seite.

Die Rebsorte

Nebbiolo

Man darf sie wohl mit Fug und Recht als eine der anspruchsvollsten Rebsorten überhaupt bezeichnen. Nebbiolo, aus dem Piemont stammend, gedeiht fast ausschließlich auf kalkhaltigen Mergelböden und braucht steile Süd- und Südwestlagen - Bedingungen, wie er sie in seiner Heimat eben optimal vorfindet. Aufgrund des speziellen Mikroklimas, dass der Nebbiolo benötigt, findet man sie in kaum einer anderen Region der Weinwelt. Seine kleinen Beeren zeichnen sich durch besonders dicke Schalen aus. Die tanninreichen und ausdrucksstarken Weine aus Nebbiolo müssen deshalb lange reifen, sind aber auch außerordentlich lange lagerfähig.