2022
Terrassen Riesling Federspiel
Wachau
Domäne Wachau

11,90
pro Flasche (0.75l), 15,87 €/L

Terrassen Riesling Federspiel Wachau

Federspiel ist eine Qualitätsbezeichnung der österreichischen Weinregion Wachau. Sie steht für Weine mit moderatem Alkoholgehalt und einem harmonischen Zusammenspiel von Frucht und Säure. Ein gelungener Vertreter dieser Kategorie ist der Terrassen Riesling vom Weingut Domäne Wachau. Im intensiven Bouquet Noten von Zitrusfrüchten und florale Untertöne. Am Gaumen mit knackiger Säure, kristalliner Mineralität sowie saftiger Textur.
WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Steckbrief

  • Artikelnummer W51476
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2022
  • Anbauregion Niederösterreich
  • Anbaugebiet Wachau
  • Appellation Wachau
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 12 % Vol.
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Domäne Wachau,3601,Dürnstein,Österreich
  • Land Österreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Domäne Wachau

Die Wachau nordwestlich von Wien ist ohne Frage eine der spektakulärsten und schönsten Weinkulturlandschaften der Welt. Beinahe schroff und atemberaubend steil erheben sich die Weinbergterrassen vom Donauufer in Schwindelerregende Höhen, zu ihren Füßen liegen malerisch kleine Weinörtchen wie etwa Dürnstein, Sitz der Domaine Wachau. Wer hier Wein anbaut muss ein großer Idealist sein. Das Terroir ist einzigartig, denn das hier vorherrschende Urgestein zählt zu den ältesten Gesteinsarten Österreichs. Diesem Terroir lassen sich nicht nur überragende Weine abringen, sondern auch kleine Gebinde, in denen die Trauben vergoren werden und die Weine reifen.

Die Region

Niederösterreich

Die Urgesteinsböden, gegen Osten abgelöst von Schiefer, Kalk und Löß-Lehm- Böden und Schotterböden bilden ein allerbestes Fundament für Österreichs Paradesorte, den Grünen Veltliner. Aber auch andere Sorten wie Riesling oder Weißburgunder haben in dem Wechselklima, das einerseits von warmen Strömungen aus der ungarischen Tiefebene, andererseits von Kaltluftströmungen aus dem Norden bestimmt ist, eine ideale Heimstatt gefunden. Die Region ist ein „Who is Who“ großer österreichischer Weißweinwinzer.