2018
Vino Nobile Riserva L’Omaggio
Vino Nobile Riserva di Montepulciano DOCG
Poliziano

statt 25,90 €
22,90
pro Flasche (0.75l), 30,53 €/L
Übersicht

Vino Nobile Riserva L’Omaggio Vino Nobile Riserva di Montepulciano DOCG

Das tiefe, brillante und charakteristische Rubinrot lässt schon die hohe Qualität erkennen. Der Duft ist dicht und intensiv gestaltet mit seinen feingliedrigen Noten von Kirschen, reifen Pflaumen, getrockneten Blüten und Marzipan, unterlegt von Gewürzen wie Zimt und Vanille sowie Röstnoten und Anklänge an Tabak. Der Geschmack ist schmeichelnd und auskleidend mit sehr feinen, reifen und samtigen Tanninen. Diese Riserva hat Struktur und Tiefe mit langem Nachhall.
WEINSHOP DES JAHRES 2023
ausgezeichnet von »Falstaff«
SCHNELLE LIEFERUNG
3 - 5 Werktage (DE)
SICHER EINKAUFEN
zertifiziert von Trusted Shops
FINE WINE SORTIMENT
über 4.500 Premium-Weine

Auszeichnungen

Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
93/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Tesdorpf
Tesdorpf
94/100 Punkte für den Jahrgang 2017
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
94/100 Punkte für den Jahrgang 2017

Steckbrief

  • Artikelnummer 843082
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2018
  • Anbauregion Toskana
  • Anbaugebiet Montepulciano
  • Appellation Vino Nibile di Montepulciano - Toscana
  • Rebsorten 85% Sangiovese
    Canaiolo
    Colorino
    Merlot
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Säuregehalt 5,7 g/L
  • Lagerpotential 2029
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Az.Agr.Poliziano Di Carletti Federico, Via Fontago 1, 53045 Montepulciano Stazione, Italia
  • Land Italien
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Der Winzer

Poliziano

Die berühmte Region Vino Nobile di Montepulciano gehört zu den kleinsten, dafür aber exklusivsten Herkünften für Spitzenweine in Italien. Nicht einmal 1.000 Hektar stehen hier unter Reben. Berühmt sind die Weine seit Jahrhunderten, immerhin adelte sie bereits 1549 der Kellermeister von Papst Paul III. als »vollkommen«. Kein Wunder, dass die Region in den 1960er-Jahren als eine der ersten den Status der DOC zuerkannt bekam und ebenso 1980 die viel seltenere, höchste Ursprungsbezeichnung: die DOCG. Dass die Region heute als international konkurrenzfähig mit den besten Rotweinen der Welt betrachtet wird, ist in den letzten Jahrzehnten zuallererst der toskanischen Ikone Poliziano zu verdanken.

Die Region

Toskana

Eine Landschaft wie gemalt: Weinberge, Olivenhaine, Pinienwälder, ein unglaubliches Farbspiel und immer wieder prachtvolle historische Bauten. Die Toskana ist der Inbegriff einer Weinkulturlandschaft. Auf den einzigartigen Hügelketten wurde schon vor weit über 2000 Jahren von den Etruskern Wein angebaut. Die wichtigste Kernregion ist das weltberühmte Chianti Classico. Bis zu 700 Meter über dem Meeresspiegel wachsen hier die Reben – und gerade diese Höhe ist es, die den Chianti-Weinen die Schwere nimmt und ihnen eine geschliffene Finesse verleiht. In der ungleich wärmeren Maremma in Meeresnähe entstehen dagegen volle, sehr fruchtige Rot- und auch Weißweine.

Die Rebsorte

Sangiovese

Die wahrscheinlich bekannteste rote Rebsorte Italiens ist der Sangiovese, das Blut des Jupiters (Sangius Giove). Auch wenn die Römer der Sorte ihren dauerhaften Namen gaben, wurde sie doch schon zu Zeiten der Etrusker angebaut, was Traubenfunde belegen. Seit Jahrhunderten ist der Sangiovese die Hauptrebsorte der Toskana, wo sie nicht nur den Chianti prägte, sondern auch den Vino Nobile di Montepulciano als Brunello auch rund um den Ort Montalcino. Sangiovese reift langsam und spät, bringt dann aber farbintensive, alkohol-, säure- und tanninreiche Weine hervor, die ein erhebliches Alterungspotenzial haben.