Sollte man den Bordeaux Jahrgang 2018 kurz beschreiben, so müsste man folgendes feststellen: Das Jahr teilte sich in zwei Hälften, in die erste, die den Winzern den Angstschweiß auf die Stirn trieb, und in die zweite, die am Ende alle in euphorischen Jubel ausbrechen ließ, denn bis fast in den Juli hinein verlieh der Witterungsverlauf mit reichlich Regen und Feuchtigkeit kaum Anlass zur Hoffnung auf einen großen Jahrgang. Doch dann begann der unglaubliche Marathon des Sommers 2018. Das Wetter im Juli und August war trocken und jetzt erwiesen sich die Wasservorräte im Boden plötzlich als großer Pluspunkt. Lediglich Anfang September gab es ein wenig Regen, und dies geschah genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Trauben erreichten eine fabelhafte Reife, bewahrten sich dabei aber eine erstaunliche Frische, die den Eindruck eines Monsterjahrgangs mit viel überreifer Frucht verhindert. Im Gegenteil, die Weine sind elegant, tiefgründig, hochkomplex, aber eben nie aufdringlich, laut oder fett. Fazit: Ein Traumjahrgang, der fantastische Weine hervorbrachte, die jetzt auf ihre neuen, glücklichen Besitzer warten.

Auswahl „Must Buy“

In dieser Kategorie haben wir die Weine der Châteaux zusammengestellt, die meine Kollegen und mich bei unserer Verkostung besonders überzeugt haben, darunter Klassiker und auch die ein oder andere Entdeckung.

UNSERE EXPERTEN ÜBER DEN JAHRGANG 2018

Wer erinnert sich nicht gerne an den langen und warmen Sommer 2018. Dass dieser in vielen Weinregionen große Weine hervorgebracht hat, steht außer Frage - das haben zahlreiche Verkostungen eindeutig bewiesen. Nun aber kommt, fast zu guter Letzt, der Bordeaux-Jahrgang 2018 auf den Markt. Und da kann man nur sagen, die Freunde anspruchsvoller Bordeaux-Weine können sich richtig freuen. In vielen Fachmagazinen werden die Weine bereits euphorisch gefeiert. Und das Gute daran? Es ist kein von Hitze geprägter Jahrgang wie z. B. 2003. Im Gegenteil, trotz aller Konzentration, trotz der großen Reife, zeigen die Wein von den guten Terroirs eine erstaunliche Eleganz und Balance, ein exzellentes Potential und vermitteln bei aller Komplexität einen schönen und animierenden Trinkfluss am Gaumen. Schon bei der „En Primeur“ Verkostung vor Ort konnte ich mich von der absoluten Ausnahme-Qualität dieses Jahrgangs überzeugen und dieser Eindruck wurde vor wenigen Tagen bei der Verkostung unseres Experten-Teams nachdrücklich bestätigt. Alles in allem also ein Jahrgang, den man sich als Bordeaux-Liebhaber auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte. Die schönsten Weine dieses Ausnahmejahrgangs, vom Klasse-Cru Bourgeois bis zum 1er Cru Classé haben meine Kollegen und ich hier für Sie zusammengestellt. Studieren Sie diese Offerte - ich versichere Ihnen, es lohnt sich, die Weine sind durch die Bank exzellent.

Auswahl „Best of 2018“

Wer das Beste aus 2018 sucht, wird hier fündig. Wir haben in diesem Kapitel die Weine ausgewählt, die u. E. in der Ersten Liga des Jahrganges spielen. Hier kommen die besten Terroirs zum Zug. Winzer, die mit akribischer Arbeit im Weinberg und mit kompromissloser Selektion der besten Trauben Mühe und Verzicht auf sich genommen haben, konnten atemberaubende Weine erzeugen. Sie verdienen höchste Beachtung und sollten im Keller eines ambitionierten Sammlers nicht fehlen.

Auswahl „Besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis“

Die folgende Weinauswahl haben wir für Sie unter dem Aspekt zusammengestellt, dass diese Weine einen besonders hohen Genuss für den Preis bieten. Weine, die keinerlei spekulativen Charakter haben, sondern bei denen allein der Inhalt zählt. Sie werden recht früh trinkreif sein und besitzen eine ausgeprägte Frucht, reife Tannine und eine perfekte Harmonie.