Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

mood_title

Der perfekte Wein zu Spargel

Der Frühling hat endlich begonnen und die Genussknospen freuen sich auf aromatische, frisch schmeckende Weißweine. Ein kulinarisches Highlight der Saison ist der Spargel, zu dem sich viele Weißweine wunderbar kombinieren lassen. Unsere Favoriten haben wir in einem versandkostenfreien Paket für Sie zusammengestellt. Auf dieser Seite erfahren Sie, welcher Wein am besten zu Spargel passt und erhalten einige Rezept-Ideen.

Entdecken Sie unsere Spargelgenuss Collection

Probieren Sie den würzigen Pouilly Fumé beispielsweise zu gebratenem Grünen Spargel, den vollmundigen Veltliner zur klassischen Variante mit Schinken und Hollandaise und den feinen Silvaner zu Spargel mit Lachsforelle.

Welcher Wein zum Spargel?

Spargel und Wein, ein Traumpaar, das während der Spargelsaison – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde ist. Obwohl es bei Spargelliebhabern außer Frage steht, dass insbesondere Weißweine hervorragend mit dem delikaten Stangengemüse harmonieren, ist es häufig nicht ganz so einfach, den wirklich passenden Wein zum Spargel zu finden. Denn die Möglichkeiten, Spargel zuzubereiten sind vielseitig und reichen von würzigen Fleischgerichten bis hin zu sommerlichen Salaten. Hinzu kommt, dass sich der feine Spargel einen Wein an seine Seite wünscht, der ihn geschmacklich nicht überlagert. Auf dieser Seite haben wir für Sie einige Tipps, die dabei helfen, die perfekte Weinbegleitung für Ihr Spargelgericht zu finden.

Unsere Favoriten Weine zu Spargel:

Spargelvielfalt und Weingenuss

Grundsätzlich gilt: Aufgrund seiner leicht bitteren Note verlangt der Spargel eher nach einem Wein mit zurückhaltender Säure und Mineralität. Wer den leckeren Stangen am Gaumen den Vortritt lassen möchte, sollte als Begleitung außerdem einen unaufdringlichen Wein mit dezenter Frucht wählen, denn dieser stiehlt dem Spargel nicht die Show, sondern unterstreicht sein feines Aroma. Mit einem leichten, trockenen Weißwein kann man nicht viel falsch machen. Empfehlenswert ist ein Silvaner, Grüner Veltliner, Weißburgunder oder auch ein Müller-Thurgau oder Trebbiano. Noch besser ist es, wenn dieser nicht im Barrique ausgebaut ist, denn auch die Holznote kann schnell zu dominant werden.

Etwas anders sieht es aus, wenn die Bühne nicht allein dem Spargel gehören soll. Wird er zum Beispiel mit einer kräftigen Sauce Hollandaise oder brauner Butter serviert, darf der Wein gern etwas spritziger sein. Ein Sauvignon Blanc oder ein Riesling sind hier eine gute Wahl. 

Welcher Wein zu Spargel? Auf die Hauptzutat kommt es an

Nicht immer steht der Spargel im Mittelpunkt eines Menüs. Ebenso gern wird er als Beilage gereicht oder ist Bestandteil eines aus mehreren Komponenten bestehenden Gerichtes, zum Beispiel eines Risottos. Ist dies der Fall, sollte man sich bei der Wahl des begleitenden Weines nach der Hauptzutat richten. Eine Ausnahme: Schwere Rotweine mit kräftigen Tanninen. Sie harmonieren gar nicht mit dem zarten Stangengemüse. Möchten Sie dunkles Fleisch mit Spargel als Beilage anbieten, weichen Sie daher besser auf einen kräftigeren Weißen oder einen Rosé aus.

Schon probiert? Spargel-Kreationen für Genießer

Spargel-Omelette

Grüner Spargel macht sich in einem Omelette ganz hervorragend! Vor allem, wenn dieses außerdem mit Frühlingszwiebeln, Mozzarella und Kirschtomaten zubereitet wird. Wie bei allem gilt auch hier: Gut Ding will Weile haben. Stellen Sie daher für ein luftiges Omelette die Temperatur nicht zu hoch ein und lassen Sie es langsam stocken. 

Weinempfehlung: Perfekt für ein Sekt-Frühstück oder zu einem trockenen Müller-Thurgau

Spargel mit Kalbsfilet und Spitzmorchel-Sauce

    Probieren Sie doch Spargel einmal auf die etwas andere Art, natürlich mit dem passenden Wein zum Spargel: »Aligoté von der Domaine Aline Beauné«.

    Das Rezept finden Sie hier in unserem Journal.



    Spargel-Risotto al Scampi

    Spargel-Risotto ist ein Muss auf der jährlichen Menükarte zur Spargelsaison! Besonders raffiniert wird das Gericht in Kombination mit aromatischen Scampi. Bereiten Sie zunächst ein klassisches Risotto mit Schalotten, etwas Knoblauch, Weißwein und Gemüsebrühe zu und würzen Sie nach dem Ablöschen mit Salz, Pfeffer und – wichtig (!) – einigen Safranfäden. Während das Risotto gart, schneiden Sie einige Stangen grünen Spargel in Stücke und blanchieren ihn für fünf Minuten in kochendem Wasser. Die Scampi braten Sie etwa vier Minuten lang an. Wenn das Risotto fertig ist, rühren Sie Spargel, Scampi und Parmesan unter.

    Weinempfehlung: Ein Weißwein mit viel Schmelz, zum Beispiel ein Grauburgunder oder Chardonnay. Alternativ ein gut gekühlter, leichter Trollinger oder Blanc de Noir vom Spätburgunder.

    Spargel-Sepia-Carbonara mit Olivenöl-Espuma und Speck

      Passend zum Frühlingsauftakt zeigen wir Ihnen heute ein leckeres Spargel-Rezept mit abgestimmter Weinbegleitung. Viel Freude beim Nachkochen.
      Unsere Weinempfehlung zu diesem Spargel-Rezept: Sauvignon Winkl.

      Das Rezept finden Sie hier in unserem Journal.



      Spargel aus dem Bratschlauch

      Im Bratschlauch können Sie Spargel besonders schonend garen. So behält er all seine gesunden Inhaltsstoffe und wird wunderbar saftig! Binden Sie etwa 40 cm Bratschlauch an einem Ende zu und geben Sie dann geschälten weißen Spargel mit 100 ml Wasser und etwas Zitronensaft, Salz, Butter und Zucker in den Bratschlauch. Binden Sie den Schlauch auch am anderen Ende zu und schneiden Sie ihn oben quer ein. Das ist sozusagen der „Schornstein“. Nun geben Sie alles bei 180 Grad für 25 Minuten in den Backofen. Nach der Garzeit den Bratschlauch aus dem Ofen nehmen, den Schlauch vorsichtig aufschneiden und den Spargel servieren. Den intensiven Sud aus dem Bratschlauch können Sie hervorragend für Spargelsuppe oder Sauce Hollandaise verwenden.

      Weinempfehlung: Die Wahl des Weines hängt davon ab, mit welchen weiteren Komponenten Sie den Spargel servieren. Zu Kartoffeln und einem Kalbsschnitzel oder Schinken passt zum Beispiel ein Grüner Veltliner, Weißburgunder oder Silvaner.

      3 Gänge 3 Weine: »Spargelmenü«

        Regelmäßig stellen wir für Sie leckere Menüs mit passender Weinbegleitung zusammen, diesmal passend zur Jahreszeit in der Spargeledition! Die Rezepte und Weine sind persönliche Lieblinge unserer Einkäuferin Claudia Lürßen. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und lassen Sie es sich schmecken.

        Die Rezepte und Weinempfehlungen finden Sie hier in unserem Journal.

        Spargel mit Nordseekrabben

        Spargel und Krabben? Das funktioniert nicht nur in Norddeutschland. Tatsächlich gehen die Krabben und das Stangengemüse am Gaumen eine überaus delikate Verbindung ein! Eine Sauce aus Nordseekrabben und Champignons ist ein echter Geheimtipp! Würfeln Sie hierfür Zwiebeln und Champignons, dünsten Sie beides und geben Sie Sahne, Tomatenmark und schließlich die Nordseekrabben hinzu. Zu guter Letzt würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer uns etwas Zitronensaft.

        Weinempfehlung: Ein leichter, trockener Weißwein, zum Beispiel ein Grauburgunder, Silvaner oder Chardonnay.