Robert Mondavi Winery

Robert Mondavi war mit Sicherheit einer der einflussreichsten, prägendsten und bedeutendsten Persönlichkeiten der internationalen Weinwelt, und dies über Jahrzehnte hinweg. Sein Name steht auf einer Stufe mit Legenden wie Château Margaux, Marquese Antinori oder Angelo Gaja. Ihn als kalifornischen Qualitätspionier und vielleicht innovativsten Erneuerer der US-Weinszene zu bezeichnen, wird wohl nicht ausreichen. Visionär, Trendsetter, Winzer aus Leidenschaft, Kosmopolit, hochkultivierter Genussmensch, das sind die Attribute seiner Freunde, sollten sie »Bob« Mondavi beschreiben. Als er 1966 seine eigene Winery in Oakville gründete, war dies der Grundstein für ein völlig neues Kapitel Weingeschichte, nicht nur in Kalifornien. Die von ihm errichtete Winery war und ist stilbildend geblieben, bis heute, und ist immer noch Vorbild für viele andere, die neu bauten. Errichten ließ er sie im Stil einer spanischen Missionsstation, womit er auch sein persönliches »Statement « zur Wein- und Genusswelt abgab. Nichts weniger als der Missionar des guten Geschmacks wollte er werden. Und er war seiner Zeit weit voraus. Wenn heute von Weinbegleitung zu Speisen oder Food- und Aroma-Pairing die Rede ist und diese Begriffe als neueste Erkenntnisse gefeiert werden, Robert Mondavi hat diese Themen bereits vor 50 Jahren besetzt, intensiv erforscht und seine Schlussfolgerungen daraus gezogen. Das hat die Weinwelt und die Spitzen-Gastronomie Amerikas und nicht nur dort revolutioniert. Der überragende Ruf, den der kalifornische Wein heute in der Welt genießt, ist sicherlich im Wesentlichen seinem kreativen Schaffen zu verdanken und hieraus entstand ein umfangreiches Spektrum verschiedener Weine von Weltruf, darunter einige der schönsten und bedeutendsten Kultweine weltweit überhaupt. Robert Mondavi war auch ein Vater der großen, berühmten Joint Ventures, als er mit Château Mouton-Rothschild den legendären »Opus One« kreierte und zeigte, wie sich Alte und Neue Welt gegenseitig befruchten können. Robert Mondavi verstarb vor wenigen Jahren, aber in der Winery arbeiten die Menschen extrem engagiert, ganz in seinem Sinn für sein Erbe, und so lebt die Legende weiter!