Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Marie Ambal Rosé

Crémant de Bourgogne AOP, Brut
26,90
pro Flasche (0.75l), 35,87 €/L
Über das Produkt

Marie Ambal Rosé Crémant de Bourgogne AOP, Brut

Veuve Ambal ist eine der ersten Adressen für die besondere Spezialität des Burgund, den Crémant de Bourgogne, jenem feinen und eleganten Schaumwein, der sich längst als reizvolle Alternative etwa zu Champagnern etabliert hat. Die Cuvée »Marie Ambal« ist eine Hommage an die Firmengründerin, verführt die Nase mit delikaten Aromen von Nuss, Honig und Limetten und präsentiert sich am Gaumen mit einem schmeichelnden Mousseux.

Steckbrief

  • Artikelnummer 791195
  • Bezeichnung Schaumwein
  • Weinart Schaumwein
  • Anbauregion Burgund
  • Appellation Crémant de Bourgogne
  • Rebsorten 50% Pinot Noir
    40% Chardonnay
    10% Gamay
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 12 % Vol.
  • Restsüße 10 g/L
  • Säuregehalt 5,41 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Sekt/Champagnerkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Veuve Ambal, Le Pré Neuf, 21200 Montagny-les-Baune, France
  • Land Frankreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack brut

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Gracieux Chevalier

Für die Freunde feiner und edler Schaumweine gibt es interessante Alternativen – die zumeist leider kaum jemand kennt. Eine dieser gewichtigen Alternativen ist der Crémant. Der Begriff stammt aus einer Zeit, als selbst in der berühmten Champagne Crémant erzeugt wurde. Darunter verstand man einen Schaumwein, der mit etwas weniger Druck auf die Flasche kam, als die für einen Champagner üblichen 5 bis 6 Bar. Heute werden Crémants in Burgund ebenso erzeugt, wie in Bordeaux oder etwa an der Loire. Allen gemeinsam ist die Bestimmung, dass sie wie Champagner mit der traditionellen Methode der Flaschengärung erzeugt werden und für die besten Qualitäten die Trauben natürlich von Hand gelesen werden müssen. Der Crémant der Bourgogne allerdings unterscheidet sich noch einmal von den anderen Crémants Frankreichs, denn er wird tatsächlich aus jenen Rebsorten erzeugt, die auch für die noblen Champagner obligatorisch sind: Chardonnay und Pinot Noir. Sie stehen jenen legendären Schaumweinen aus der Champagne heute in nichts nach. Für den Schaumweinfreund gibt es hier also sehr erfreuliche und aufregende Trouvaillen wie zum Beispiel Gracieux Chevalier.

Über die Region

Burgund

Neben Bordeaux zählt Burgund zu den berühmtesten Weinbaugebieten der Welt, Burgunder war über Jahrhunderte hinweg der Wein besonders der französischen Königshäuser. Vom exponiert nördlich gelegenen Chablis bis hinunter in die Region Beaujolais erstreckt sich Burgund, wobei die „Côte d´Or als das Herzstück gilt. Diese wiederum unterteilt sich in die vom Pinot Noir bestimmte nördliche Côte de Nuits und die im besonderen Maß für ihre weißen Burgunder berühmte südliche Côte de Beaune mit ihrem berühmten Zentrum Beaune. 1er Crus und Grand Crus reihen sich aneinander von Nord nach Süd, auf denen die berühmtesten und begehrtesten Weiß- und Rotweine der Welt wachsen, etwa Legenden wie der La Romanée oder der weiße Montrachet. Das Klima ist kühl, der Boden besteht in erster Linie aus Kalk. Im hoch im Norden gelegenen Chablis entsteht darüber hinaus einer der interessantesten Chardonnay-Weine überhaupt auf dem einzigartigen Kimmeridge-Kalk, während der Chardonnay aus dem südlichen Meursault wesentlich voller und weicher ausfällt. Das Beuajolais wird dem Burgund hinzugerechnet, allerdings weichen Klima und Boden, und erst recht die dominierende Rotweinsorte Gamay deutlich vom Burgund ab.

Über die Rebsorten

Pinot Noir

Die aus dem Burgund stammende Sorte ist fraglos eine der besten Rebsorten der Welt, eine »Cépage noble«. Weltweit wird die Sorte als Pinot Noir angebaut, in Italien heißt sie Pinot Nero und in Deutschland Spätburgunder. Pinot Noir bringt körperreiche, helle Rotweine mit einem harmonischen Säure- und Tannin-Gerüst hervor. Fruchtige Beerenaromen und Bittermandelnoten sind typisch. Die Sorte bringt das Terroir ihres Weinberges in ganz besonderer Weise zum Ausdruck, vor allem im Burgund, wo aus ihr einige der besten Weine der Welt entstehen. In der Champagne ist sie neben Pinot Meunier und Chardonnay die dritte wichtige Rebsorte großer Champagner.

Chardonnay

Sie ist gleichzeitig eine der edelsten und vielseitigsten Rebsorten der Welt. Ursprünglich stammt sie aus dem französischen Burgund, wo einige der größten Chardonnay der Welt entstehen, doch auch in der Champagne ist sie die wichtigste, stilbildende Sorte. Doch auch im restlichen Europa und in Übersee – insbesondere Kalifornien – ist sie überaus präsent. Charakter und Geschmack werden maßgeblich vom Bodentyp, dem Klima und der Art des Ausbaus geprägt. Von mineralisch bis fruchtig, von trocken bis edelsüß, von jung und pur bis zum vollen, lagerfähigen, im Barrique ausgebauten Wein: stilistisch ist fast alles möglich.