Filter
Falstaff Tesdorpf

Veuve Ambal

Für die Freunde feiner und edler Schaumweine gibt es interessante Alternativen – die zumeist leider kaum jemand kennt. Eine dieser gewichtigen Alternativen ist der Crémant. Der Begriff stammt aus einer Zeit, als selbst in der berühmten Champagne Crémant erzeugt wurde. Darunter verstand man einen Schaumwein, der mit etwas weniger Druck auf die Flasche kam, als die für einen Champagner üblichen 5 bis 6 Bar. Heute werden Crémants in Burgund ebenso erzeugt, wie in Bordeaux oder etwa an der Loire. Allen gemeinsam ist die Bestimmung, dass sie wie Champagner mit der traditionellen Methode der Flaschengärung erzeugt werden und für die besten Qualitäten die Trauben natürlich von Hand gelesen werden müssen. Der Crémant der Bourgogne allerdings unterscheidet sich noch einmal von den anderen Crémants Frankreichs, denn er wird tatsächlich aus jenen Rebsorten erzeugt, die auch für die noblen Champagner obligatorisch sind: Chardonnay und Pinot Noir. Sie stehen jenen legendären Schaumweinen aus der Champagne heute in nichts nach. Für den Schaumweinfreund gibt es hier also sehr erfreuliche und aufregende Trouvaillen wie zum Beispiel Gracieux Chevalier.