2019

Sand & Schiefer Gelber Muskateller

Weingut Tement
Südsteiermark DAC
15,90
pro Flasche (0.75l), 21,20 €/L
Über das Produkt
Dieser trockene Muskateller zeigt in beeindruckender Art und Weise, welch faszinierende, duftig fruchtige Weine aus dieser Sorte entstehen können. Die Trauben für diesen Wein stammen aus biologischem Anbau und liefern einen Wein, der intensiv nach frischen Traubenschalen, Mandarinen, reifen Pfirsichen und Aprikosen sowie tropischen Früchten wie Litschis und Ananas duftet und die Sinne mit einem satt fruchtigen und rassig mineralischen Charakter am Gaumen erfreut. Der Nachhall ist lang und saftig. Mit diesem delikaten Wein hält der Frühling endgültig Einzug im Weinglas, denn er passt nicht nur ideal zu exotisch gewürzten Gerichten der asiatischen Küche, sondern ist auch ein geradezu perfekter Begleiter zu Spargelgerichten.

Auszeichnungen für diesen Wein (2)

Auszeichnung

für den Jahrgang 2019

Ausgezeichnet von

Der Feinschmecker

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Autor: Tesdorpf

Erklärung Skala

99–100 Punkte: absolut außergewöhnlich, Weltklasse, Jahrhundertwein.

95–98 Punkte: überragend, außergewöhnlich, großer Wein.

90–94 Punkte: ganz hervorragend, exzellenter Gutswein, sehr charaktervoll.

85–89 Punkte: sehr guter Einstiegswein, Tendenz zu ausgezeichnet, sehr gelungen, sollte man kennenlernen.

Unter 85 Punkte: Weine, die wir mit weniger als 85 Punkten bewerten, finden keinen Eingang in das Sortiment.

Ausgezeichnet von

Tesdorpf

Der Name Carl Tesdorpf steht für »Fine Wine«, für die edlen Weine der Welt, wie kaum ein anderer. Das dokumentieren wir auch und gerade mit Bewertungen und Medaillen renommierter Weinjournalisten oder Fachpublikationen in unseren Aussendungen oder in unserem Webshop, um zu unterstreichen, auf welch hohem Niveau sich unsere Weinselektion bewegt. Das aber genügt uns nicht mehr. Wir haben festgestellt, dass manch eine Bewertung schwer nachvollziehbar ist oder am Wein vorbeigeht. Aus diesem Grund haben wir beschlossen:

WIR WERDEN UNSERE WEINE AUCH SELBST BEWERTEN.

Wir, das Experten- und Verkostungsteam des Hauses Tesdorpf, diskutieren leidenschaftlich, aber konstruktiv jeden Wein im Hinblick auf Herkunft, Stilistik, Rebsortentypizität und Charakteristik. Und daraus ergeben sich fundierte Bewertungen jedes einzelnen Weines. Warum also sollen Sie als Kunde des Hauses nicht davon profitieren, statt an Stelle sich nur auf Einschätzungen einzelner Kritiker verlassen zu müssen? Unsere Bewertungen spiegeln das Ergebnis unserer Expertenrunde wider. Bitte beachten Sie auch unsere untenstehenden Erläuterungen, dann wissen Sie dank unserer Bewertungen stets, was für einen Wein Sie hier genießen können.

Natürlich müssen Sie in Zukunft auf R. Parker & Co, nicht verzichten, aber Sie finden fortan an jedem Wein auch unsere Carl-Tesdorpf-Bewertung. Wir beurteilen unsere Weine nach dem bekannten und bewährten 100-Punkte-System. Wir freuen uns sehr Ihnen auf diesem Weg eine weitere Hilfe an die Hand geben zu können, den richtigen Wein zu finden.

Steckbrief

  • Artikelnummer 749731
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2019
  • Anbauregion Steiermark
  • Anbaugebiet Südsteiermark
  • geografische Herkunft Südsteiermark
  • Rebsorten 100% Gelber Muskat
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt AT-BIO-402
  • Trinktemperatur 8 °C
  • Alkoholgehalt 11,5 % Vol.
  • Restsüße 2,6 g/L
  • Säuregehalt 6 g/L
  • Lagerpotential 2023
  • Verschluss Glasverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Anschrift Hersteller / Abfüller Tement GmbH,Zieregg 13, 8461 Ehrenhausen, Österreich
  • Land Österreich
  • Flaschengröße 0,75 L
  • Geschmack trocken

Diesen Artikel gibt es auch im Paket

Was ist eine Subskription

Subskription

Die Subskription von Bordeaux-Weinen hat unter Kennern dieser legendären Gewächse eine lange Tradition. Nur durch Nutzung dieses Vorkaufsangebots können Sie sichergehen, so rare und gesuchte Gewächse wie Lafite-Rothschild, Mouton-Rothschild und viele andere überhaupt zu erhalten. Außerdem können Sie sich nur auf diesem Weg die günstigen Primeur-Preise sichern. Wir reservieren für unsere Kunden ein Kontingent des 2019er Bordeaux bis Mitte August 2020, doch viele der angebotenen Weine werden sehr schnell ausverkauft sein, also warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung.
Über den Winzer

Manfred Tement

Jedes Weinbauland hat in jeder Region Winzer, die für so etwas wie eine Initialzündung gesorgt haben, die das Weinbaugebiet plötzlich in das internationale Rampenlicht rückten. Für die Steiermark ist das zweifelsfrei die Familie Tement. Vor 25 Jahren sprach kaum jemand über die Steiermark, heute ist sie eines der wenigen Zentren für superbe Sauvignon Blancs, etwa gleichbedeutend mit dem traditionsreichen Pouilly-Fumé oder dem modernen Neuseeland. Anders als in anderen Regionen hat die Familie Tement dafür gerade einmal drei Generationen benötigt. Für die Steiermark ist sie daher in etwa so bedeutend wie Robert Mondavi für das kalifornische Weinwunder, und das will schon etwas heißen. Die akribische wie kompromisslose Arbeit in Weinberg und Keller, die klare Handschrift ihrer Weine hat sie zu Superstars nicht nur der österreichischen Weinszene gemacht. Wie selbstverständlich hat mich der »Zieregg« längst einen Weg in das Ensemble der 100 bedeutendsten Weine der Welt gebahnt und wird als Kultwein verehrt. Aber auch Weine wie der Morillon von der Lage Sulz haben den Ruf der Tementer als Meister der Weißweine gefestigt.

Über die Region

Südsteiermark

Die Weinbauregion Südsteiermark stellt die Winzer vor viele Herausforderungen: Die meisten der hier Rieden genannten Lagen befinden sich an extrem steilen Hängen. Die Böden reichen von Sand und Schiefer über Mergel bis zu Kalkstein. Das Klima unterscheidet sich deutlich von dem im Burgenland und in Niederösterreich. Es ist südeuropäisch geprägt, tagsüber warm, aber nicht trocken. Die Nächte aber sind kühl, was eine reiche Aromatik und subtile Finesse ganz besonders beim Steiermark-Star Sauvignon Blanc bewirkt. Die Sorte gerät hier deutlich fülliger und fruchtiger als an der Loire – aber längst nicht so exotisch überbordend wie in Neuseeland.

Über die Rebsorte