Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

image

Auf ein Glas mit - Stefano Cesari

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der Weine und Kulinarik vor. Heute kommt Stefano Cesari von Brigaldara zu Wort.

Veröffentlicht am 16. April 2021

Bitte stellen Sie sich zu Beginn kurz mit zwei Sätzen vor: 

Mein Name ist Stefano Cesario und ich bin Winzer des Weingutes Brigaldara. Ich bin in einer Stadt aufgewachsen und dann mit 18 Jahren auf das Land gezogen und wurde Sprecher der Weinproduzenten der Region Valpolicella. 

Mein Weg zum Wein war… 

Als ich auf das Land gezogen bin stimmte ich meinem Großvater zu, weiterhin mit großem Engagement im Baununternehmen meiner Familie zu arbeiten, obwohl ich anfing, selbst Wein zu produzieren und die Weinberge der Familie zu kultivieren. Nach zehn Jahren beschloss ich, mich ganz der Weinproduktion zu widmen. Zu dieser Zeit betrug die bepflanzte Fläche nur 6 Hektar. Jedes Jahr wuchs das Geschäft weiter und mittlerweile bewirtschaften wir eine Rebfläche von 46 Hektar.

Was trinken Sie, wenn Sie keinen Wein trinken? 

Sprudelwasser oder Bier.

Mein erster Wein, an den ich mich erinnern kann, ist …

Es war der sogenannte »Graspa«. Eine große Tradition im Valpolicella war die Zugabe von Wasser zum Trester beim »Recioto«, was diesen Wein zu einem erfrischenden sommerlichen Wein machte. Ich schätze, das war mein erster Kontakt mit Wein.

Mein Lieblingsessen ist … und dazu trinke ich am liebsten … 

Rosa gegrilltest Fleisch mit einem tollen Chianti, Brunello oder Valpolicella Superiore.

Als Aperitif wähle ich immer … 

Champagner.

Das Beste nach einer Weinverkostung ist … 

Bier.

Mein schlimmster Weinmoment war… 

Ich trinke nie Wein, um etwas zu vergessen und hoffe, dass das niemals passieren wird.

Mein letzter Schluck vor dem Weltuntergang sollte … sein… 

Ein Zinfandel von Sonoma Valley Ridge.

Mit diesem Menschen würde ich gerne mal einen Wein trinken:

Fußballspieler Luca Toni, der oft zu unserem Campingplatz am Gardasee kommt.

Das habe ich aus alten Weinflaschen/Weinfässern selber gebaut/gebastelt: 

Wir haben aus alten Fässern Stühle und aus alten Flaschen Lampenschirme hergestellt.

Das passt überhaupt nicht zu Wein: 

schlechte Gesellschaft.

Das macht unseren Wein besonders:

Die Seele des Terroirs. 

Hier finden Sie die Weine vom Weingut Brigaldara in unserem Online-Shop.