Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

image

Auf ein Glas mit - Eckhard Hillmann

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der Weine und Kulinarik vor. Heute kommt unser Weinakademiker Eckhard Hillmann zu Wort.

Veröffentlicht am 26. Februar 2021

Bitte stellen dich zu Beginn kurz mit zwei Sätzen vor. 

Eine dem Menschen, der Kunst und Kultur und den schönen Genüssen des Lebens zugewandte Persönlichkeit. Und sehr gerechtigkeitsliebend.

Mein Weg zum Wein war… 

… eher zufällig, ich habe als Student einen Nebenjob gesucht und so kam ich zum Hanseatischen Wein- & Sekt-Kontor. Dort habe ich mich vom Thema Wein faszinieren und infizieren lassen und mich als Autodidakt fortgebildet, bis ich dann beim WSET das „Diploma in Weine & Spirits“ absolvierte und den Titel „Weinakademiker“ erhielt.

Worauf freuen Sie sich in den kommenden Jahren?

Auf viele tolle und überraschende Weine, denn die Weinwelt wird immer vielfältiger und noch nie gab es so viele erstklassige Weine wie heute. Wenn ich da an die Zukunft denke….

Mein Lieblingsessen ist ... und dazu trinke ich am liebsten ...

Butterzarte Kalbsbäckchen mit glasiertem Gemüse und Kartoffel-Sellerie-Püree, und dazu einen erstklassigen Pinot Noir aus Neuseeland.

Mein schönster Weinmoment war ...

… da gibt es mehrere, aber der Genuss eines Grünen Veltliners von Schloss Gobelsburg Jahrgang 1959 vor ein paar Jahren war schon sehr besonders. Ein Wein zum Hinknien.

Welcher Wein aus dem letzten Jahr liegt Ihnen immer noch auf der Zunge?

Ein schier unglaublicher 1986er Castillo Ygay Blanco Gran Reserva Especial von Marques de Murrieta. Ein Wein der unter Luft immer jünger wird als wolle er zurück zu seinem Ursprung. Sensationell.

Mein letzter Schluck vor dem Weinuntergang sollte ... sein.

Ein 2016er Saffredi Rosso di Toscana IGT Fattoria Le Pupille

Mit diesem Menschen würde ich gerne mal einen Wein trinken:

Das wären mehrere Menschen: Senta Berger, Daniel Barenboim, Campino, Gregor Gysi, und auch –was leider nicht mehr geht- mit Rudi Dutschke. Das sind alles Menschen, die zu Kultur, Gesellschaft und Politik so viel zu sagen haben. 

Welcher ist der perfekte Wein für eine laue Sommernacht?

Eine erstklassige trockene Scheurebe, oder ein exzellenter trockener Gelber Muskateller.

Wofür brennen Sie abseits des Weines?

Für Oper, Musik von Klassik bis Punk und für Literatur - und für Snooker.

Welche Musik läuft bei Ihnen zu Hause an einem entspannten Abend mit einem Glas Wein?

Das hängt ganz vom Wein ab. Zu einem Riesling Großes Gewächs Felix Mendelsohn-Bartholdy, zu einem erstklassigen kalifornischen Zinfandl Metallica mit dem San Francisco Symphony Orchestra, und zu einem Bourgogne Grand Cru Nick Cave, am besten die CD „Idiot Prayer“, nur er und sein Flügel. 

Auf was könnten Sie in Ihrem Leben nicht verzichten?

Auf eine freiheitlich demokratische und tolerante Gesellschaft.