Auf ein Glas mit... Wittmann

Auf ein Glas mit - Philipp Wittmann

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der Weine und Kulinarik vor. Heute kommt Philipp Wittmann zu Wort. Er und seine Frau Eva teilen sich zusammen mit Philipps Eltern – Günter und Elisabeth Wittmann – die Leitung des gleichnamigen Weinguts. Der Ursprung des sympathischen Familienbetriebes geht zurück bis in das Jahr 1663.

1. Bitte stellen Sie sich zu Beginn kurz mit zwei Sätzen vor: 

Ich heiße Philipp Wittmann, komme aus Westhofen im südlichen Rheinhessen und bin Winzer.

2. Mein Weg zum Wein war… 

genetisch vorgegeben.

3. Was trinken Sie, wenn Sie keinen Wein trinken? 

Sehr viel Wasser.

4. Mein erster Wein, an den ich mich erinnern kann, ist … 

eine Riesling Auslese, die ich als kleiner Junge kosten durfte, welcher Jahrgang das war, weiß ich aber nicht mehr.

5. Mein Lieblingsessen ist Rinderfilet mit großem Salatteller und dazu trinke ich am liebsten gereiften großen Riesling oder auch Burgunder in weiß und rot.

6. Als Aperitif wähle ich immer … 

Champagner oder Riesling.

7. Das Beste nach einer Weinverkostung ist … 

das Bier danach.

8. Mein schlimmster Weinmoment war… 

ein korkiger 1934er MORSTEIN Riesling auf einer Vertikalprobe in der Berliner Cordobar, der Wein wäre sonst eine echte Schau gewesen.

9. Mit diesem Menschen würde ich gerne mal einen Wein trinken: 

Mit meinem Ur-Großvater, es würde mich interessieren mit welcher Wahrnehmung er an den Wein ging.

10. Mein letzter Schluck vor dem Weltuntergang sollte… 

vor allem groß genug sein.

11. Das habe ich aus alten Weinflaschen/Weinfässern selber gebaut/gebastelt: 

Naja, ich genieße lieber den Inhalt.

12. Das passt überhaupt nicht zu Wein:

Rohes Ei.

13. Das macht unseren Wein besonders: 

Das rheinhessische Klima und unsere wunderbaren Kalksteinböden.

Hier finden Sie die Weine vom Weingut Wittmann in unserem Online-Shop.