Auf ein Glas mit...Monrose

»Auf ein Glas« mit Marc Monrose

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der Weine und Kulinarik vor. Heute kommt Marc Monrose vom Château Saint-Maur zu Wort.

Bitte stellen Sie sich zu Beginn kurz mit zwei Sätzen vor. 

Als Roger Zannier mich, seinen Schwiegersohn, mit der Leitung des 47 Hektar großen Anwesens von Château Saint-Maur Cru Classé im südlichsten Teil der Côtes de Provence in der Nähe von St. Tropez beauftragte, war ich begeistert von der Idee, dieses herrliche Anwesen zusammen mit dem Weingut »Quinta do Pessegueiro« in Portugal zu leiten. 

Mein Weg zum Wein war…

Ursprünglich aus dem Burgund stammend, fühlte ich mich schon immer zum »Terroir« hingezogen und mein Besuch im Jahr 2006 im portugiesischen Douro-Tal war ein Wendepunkt. Ich machte 2 Master in Weinbau und Weinverkostung am Weininstitut in Dijon, und das Abenteuer begann.

Was genießen Sie am meisten an Ihrer Arbeit?

Die ganze Aufmerksamkeit und Sorgfalt in den Weinberg Prozess zu bringen, um einen qualitativen Wein zu erhalten, der zum Vergnügen getrunken wird. Ich versuche, eine einzigartige Erfahrung, eine lang anhaltende Erinnerung und Glück zu bieten.

Das macht unsere Weinregion besonders:

Die Provence ist die erste Region, in der der Roséwein geboren wurde. Das Besondere an unserer Region ist unter anderem der Einfluss des Provence-Rosé in der Welt, ein großartiges Terroir, gesegnet durch eine außergewöhnliche Sonnenlage und sein traditionelles Weinverfahren.

Welches Gericht würden Sie in Kombination zu Ihrem »Clos Saint-Vincent« empfehlen?

Schnitzel vom milchgefütterten Kalb, zartes Gemüse und grüner Knoblauch

Mein Lieblingsgericht...

Gegrillter Oktopus... und dazu ein Glas vom L'Excellence.

Mein schönster Wein Moment war...

Ein Glas Roséwein, Cuvée Clos de Capelune, ganz oben auf der Parzelle von Clos de Capelude, dem höchstgelegenen Weinberg der Appellation Côtes de Provence auf 449 m Höhe, im September zur Zeit der Weinlese zu trinken, wenn die Sonne untergeht.

Der erste Wein an den Ich mich erinnern kann...

Chambolle Musigny »les Amoureuses« Jahrgang 2005.

Mit wem würden Sie gerne mal eine Flasche Wein teilen?

Mit jedem, der gerne die guten Dinge des Lebens teilt.

Wofür brennen Sie abseits des Weines?

Ich liebe es zu fischen.

Welcher Wein ist perfekt für eine gemütliche Nacht vor dem Kamin?

Porto Vintage 2014.

Was ist Ihre Leidenschaft neben dem Wein?

Meine Familie und meine Freunde.

Welche Musik läuft bei Ihnen zu Hause bei einem entspannten Abend mit einem Glas Wein?

Mozart, Symphonie N.40 sol mineur oder Jazz Musik.