Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Côte de Beaune Mâconnais
Chevalier-Montrachet Meursault Pouilly-Fuissé Puligny-Montrachet Rully
2016 2017 2019

Domaine Leflaive

Vor gut 130 Jahren standen Europas Winzer vor dem absoluten nichts! Die Reblaus hatte die Weinberge zerstört und jegliches Leben in und am Rebstock vernichtet. Für viele Weinbergbesitzer und Erzeuger war dies das Ende Ihrer Karriere in Weinberg und Keller – sie gaben im Angesicht der verwüsteten Parzellen einfach auf. Nicht so Joseph Leflaive! Die Liebe zur Landschaft wie zu den Weinen des Burgund trieben ihn wieder hinaus. Behutsam nach und nach bepflanzte er wieder seine Parzellen. Joseph Leflaive stammte aus einer Familie die seit Generationen Erfahrung im Weinbau aufgebaut hatte. Sein Beispiel ermutigte viele andere auch wieder Hand anzulegen und das Burgund aufblühen zu lassen. In den Jahrzehnten danach stand die die exklusive Domaine für einige Icon-Jahrgänge der Bourgogne, etwa 1929, 1947 und 1949. Die Weine gelten als »Benchmark«. Auch heute wird nach wie vor äußerst akribisch in Weinberge und Keller gearbeitet. Um den Reichtum des Mostes in den Wein zu überführen, wird dieser z.B. nicht – wie andernorts üblich - gefiltert. Man vergärt auch die Weißweine sehr langsam und gönnt ihnen dann ausreichend Zeit zur Reife, in neuen oder in gebrauchten kleinen Eichenfässchen, je nach gewünschtem Stil. Die Ernte ist stets ausverkauft, denn die Welt reißt sich um die Weine von Leflaive.