Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Es gibt eine allgemeine Störung: Ihre Bestellung und Neukundenregistrierung wurde dennoch durchgeführt. Sie erhalten derzeit leider keine Bestellbestätigung. Eine An- und Abmeldung zum Newsletter ist derzeit nicht möglich. 
Filter
Alto Adige Südtirol
Lagrein Vernatsch
2018 2020
mood_title

Obermoser

Seit 130 Jahren befindet sich das Weingut Obermoser im Besitz der Familie Rottensteiner. Es wird – mittlerweile in der fünften Generation – von Thomas Rottensteiner geführt.

Obermoser - Mein Geheimtipp aus Südtirol

Die Weine des kleinen Familienweinguts Obermoser im Dorf St. Magdalena gehören zum Besten, was das nur 200 Hektar große Gebiet an Vernatsch und Lagrein zu bieten hat. Der traditionelle rote St. Magdalener ist wegen seiner frischen Frucht und lebendigen Leichtigkeit berühmt. Er ist ein alpiner Rotwein, der bestens zu Schupfnudeln, Meraner Speck oder Bauernkäse passt. Der Obermoser Lagrein hat mehr Kraft und Tannine, zeigt sich komplex und lagerfähig – ein Spitzenwein.

Thomas Rottensteiner führt das Weingut mit großer Leidenschaft für die heimischen Rebsorten, die er auf den Hängen um das Dorf nordöstlich von Bozen nach wie vor in traditioneller Pergel­erziehung kultiviert. Diese Weinberge gehören zu den ältesten und sonnenreichsten Weinlagen in Südtirol, die komplexe und spannungsgeladene Weine hervorbringen, die ich Ihnen wärmstens empfehle. Weingut Obermoser schafft hier stilsichere, klassische Weine in der Tradition dieses Gebiets.

Ihre Claudia Lürssen

»Auf ein Glas« mit Thomas Rottensteiner

In unserer Reihe »Auf ein Glas« stellen wir Ihnen interessante Persönlichkeiten aus der Welt der Weine und Kulinarik vor. Heute kommt Thomas Rottensteiner vom Weingut Obermoser zu Wort.

Lesen Sie hier das Interview.