La Gerla di Sergio Rossi

Auch wenn die Region Brunello di Montalcino von der Größe her nicht einmal an der 2.000 Hektar Marke kratzt, man kann hier fernab der ausgetretenen Pfade noch Entdeckungen machen, wenn man sich Mühe gibt. Die haben wir uns gemacht und dabei Sergio Rossi mit seinem Boutique- Weingut La Gerla gefunden und seine faszinierende Geschichte angehört. Denn eigentlich pflegte er als Chef gleich dreier Niederlassungen einer sehr namhaften Werbeagentur ein sehr sorgloses Dasein. Die Liebe zur Toskana und die Passion für Wein trieb ihn aber direkt vom Schreibtisch in die Weinberge des Brunello. 1976 gründete er La Gerla unterhalb von Montalcino in einem Weingut, das zuvor der Familie Biondi Santi gehört hatte. Wir erinnern uns, das ist jene Familie, deren Vorfahr einst den Brunello »quasi« erfand. Und so sind diese heiligen Gemäuer natürlich auch eine Verpflichtung zu höchster Qualität, der Sergio Rossi nur allzu gerne nachkommt. Gerade einmal 60.000 Flaschen werden hier erzeugt.